• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Regen stoppt pünktlich zum Start

12.08.2019

Friesoythe Rund 100 Menschen sind beim 2. St.-Marien-Volkslauf gestartet. Die Zeiten wurden gemessen in den Kategorien Zehn-Kilometer-Lauf und Fünf-Kilometer-Lauf. Hier gingen 48 beziehungsweise 16 Läuferinnen und Läufer an den Start. Zudem wurde die Fünf-Kilometer-Strecke zum Walken angeboten, aber ohne Wertung. Der Veranstalter des Laufs ist das Friesoyther Marienstift.

Rund 80 Menschen hatten sich vorab angemeldet, trotz des Regens meldeten sich noch gut 20 nach. Beim Laufen wurde jedoch keiner nass, pünktlich zum Start hörte der Regen auf.

Der erste Volkslauf hatte 2017 stattgefunden, zum 150-jährigen Jubiläum des Krankenhauses. Der Lauf für den guten Zweck – die Startgebühr von fünf Euro ist für das Friedensbett bestimmt – sollte auf jeden Fall wiederholt werden, so Geschäftsführer Bernd Wessels. Er ist Hobbyläufer und nahm auf der Zehn-Kilometer-Strecke ebenfalls teil.

Ihn freute besonders, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses teilnahmen. „Der Spaß steht im Vordergrund“ betonte er. Das sah auch eine Gruppe Mitarbeiterinnen so, die sich bei der Walkinggruppe angemeldet hatte. Für den guten Zwecke wollten sie gern mitlaufen, auch, wenn sie sich eher als unsportlich einstuften. Daher planten sie einen „Bierathlon“ – die Gruppe nahm mit einem Bollerwagen gefüllt mit Getränken teil.

Doch auch, wenn der Spaß beim Volkslauf im Vordergrund stand, wurde zumindest bei den Läuferinnen und Läufern die Zeit genommen: Die ersten drei Plätze auf zehn Kilometern wurden belegt von Manfred Neugebauer (44:54.541), Sebastian Timpe (45:04.017) und Christoph Hülskamp (45:21.660). Auf fünf Kilometern war Florian Höhne der Schnellste (25:26.678), gefolgt von Ralf Grever (26:38.556) und Jan Wöste (26:47.384).

Der 14-Jährige hat zusammen mit seinem Vater Paul am Volkslauf teilgenommen, dieser lief die Zehn-Kilometer-Strecke. Der 50-Jährige hat mit dem Laufen vor rund einem Jahr angefangen. Nachdem ihn sein Sohn anfangs auf dem Rad begleitet hat, laufen die beiden nun häufiger gemeinsam und nehmen an Läufen teil – wie etwa am St.-Marien-Volkslauf.

Manuela Wolbers Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.