• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Landesliga: Hansa überzeugt im Angriff durch Effektivität

30.04.2018

Friesoythe /Bad Rothenfelde Wichtiger Auswärtssieg, der dritte in dieser Saison für Fußball-Landesligist Hansa Friesoythe. Beim SV Bad Rothenfelde holten die Schützlinge von Trainer Hammad El-Arab jene Effektivität im Angriff nach, die so schmerzlich im Heimspiel gegen den TV Dinklage beim 0:0 vermisst wurde, und siegten überraschend deutlich mit 3:0 (2:0).

Vorneweg glänzte Nico Gill, der gegen Dinklage einige Male Pech hatte, diesmal alle drei Treffer markierte. Der beste Torschütze der Friesoyther wird nach der Saison allerdings zum SV Meppen II wechseln, da die Anfahrt zum Training zu aufwendig wird, nachdem im Vorjahr durch Abgänge die Fahrgemeinschaft „geplatzt“ war.

Die Gäste waren durch Robert Plichta und Gill, sowie David Jahdadic und David Schiller auf den Außenpositionen sehr offensiv aufgestellt, allerdings, wie der Trainer betonte, war dies auch den mangelnden Alternativen geschuldet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So entwickelte sich eine sehr ansehnliche, da offensiv geführte Partie, in der Hansa optimal startete. Ein schlecht abgewehrter Eckball landete bei Gill, der den Ball mit der Brust stoppte, aus 15 Metern abzog und zum 1:0 traf (7.) – allerdings wurde der Schuss abgefälscht.

Bad Rothenfelde, das in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel hatte und die Hansa-Abwehr gut beschäftigte, scheiterte, zumal Carsten Hackstette im Tor erneut sehr souverän agierte. In der 30. Minute flankte Schiller von der linken Seite kurz vor der Torauslinie hinein, und Gill köpfte zum 2:0 ein.

Kurz vor der Pause durch Torjäger Amir Redzic (42.) und danach durch Torsten Kuhlmann (49.) und per Pfostenschuss (53.) hätte Bad Rothenfelde verkürzen müssen. Doch die Gäste waren effektiver. Der gerade eingewechselte Murat Moussa krönte einen Konter mit einem Superpass auf Gill, der zum 3:0 auch noch den Torwart ausspielen konnte (73.). Als Artöm Pfannenstiel die gelb-rote Karte sah (78.), vergaben Nermin Becovic und Ali Khaled freistehend das 4:0.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Gill (7., 30., 73.).

Hansa: Hackstette - Cano, Thoben, Thomes, Meyer, Siderkiewicz, Becovic, Schiller (80. Pham), Jahdadic (84. Khaled), Gill, Plichta (71. Moussa).

Schiedsrichter: Julian Meckfessel (Burg Gretesch).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.