• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Nächste Ziele schon im Blick

17.10.2019

Friesoythe /Edewechterdamm Ohne Medaillen, aber zufrieden und mit neuem Kampfgeist sind Jonas (17) und Maik (15) Krieger von den Europameisterschaften im Taekwon-Do aus Sarajevo (Bosnien-Herzegowina) zurückgekehrt. Die beiden Sportler der HSG Friesoythe belegten in ihrem Einzelwettkampf Platz fünf und vier. Darüber hinaus traten sie mit der Deutschen Nationalmannschaft auch im Teamwettbewerb an.

Nach seinem dritten Platz im vergangenen Jahr war Jonas Krieger trotz der etwas schlechteren Platzierung mit seiner Leistung auch diesmal zufrieden – auch wenn es etwas besser hätte laufen können, wie der 17-Jährige sage: „Ich gebe aber immer mein Bestes.“ Nach Siegen gegen Gegner aus Spanien, Bosnien und Irland, musste er sich einem Kontrahenten aus Polen geschlagen geben. Nachdem er am Anfang noch leicht in Führung gelegen hatte, habe der Pole am Ende einen Kopftreffer landen können und so gewonnen, berichtet Jonas Krieger.

Aufgeregt sei er diesmal nicht gewesen – im Gegensatz zu vergangenem Jahr: „Bei meiner ersten Europameisterschaft war ich sehr aufgeregt“, erzählt der 17-Jährige. Dieses Mal habe er gewusst, was auf ihn zukommt – auch durch die Erfahrungen, die er schon bei der Weltmeisterschaft im bayerischen Inzell Ende April gemacht hatte. Bereits dort hatten die beiden Krieger-Brüder Deutschland vertreten und sich im Vorfeld gegen die Konkurrenz aus der Bundesrepublik behauptet.

Für Maik Krieger war es die erste EM. Und genauso wie bei der WM sei er wieder aufgeregt gewesen, erzählt er. Doch wenn es in den Ring geht, schwinde die Aufregung: „Dann mache ich das, was ich trainiert habe“, sagt der 15-Jährige. Angetreten war er in der gleichen Alters- und Gewichtklasse (U 18, bis 75 Kilogramm) wie sein Bruder. Daher seien viele der Gegner älter als er gewesen.

„Ich bin mit den Ergebnissen der beiden sehr zufrieden“, sagt auch Sulejman Aliev, der die Brüder trainiert. Die Konkurrenz – rund 40 Athleten aus Europa waren in deren Wettkampfklasse angetreten – sei stark gewesen. Für seine beiden Schützlingen sieht der Trainer eine positive Zukunft: „Jonas und Maik sind erst im Jugendbereich. Sie haben noch einiges vor.“

Ihre nächsten Ziele haben die beiden Friesoyther Sportler auch schon im Blick. Auf lange Sicht wollen sie Europa- und Weltmeister im Taekwon-Do werden. Kurzfristig wollen sie um den Titel bei den Deutschen Meisterschaften kämpfen – und in sechs Monaten steht bereits die nächste EM an.

Etwas verwundert waren Jonas und Maik Krieger über die Reaktion der Stadt Friesoythe auf ihre Leistungen. Diese kann erfolgreiche Sportler aus der Stadt ehren. Das sei bei ihnen noch nicht der Fall gewesen, merken die Brüder an. In den „Richtlinien für Ehrungen und Anerkennungen der Stadt Friesoythe“ steht unter anderem, dass Sportlerinnen und Sportler, „die sich um den Sport besondere Verdienste erworben haben“, geehrt werden können. So ist beispielsweise für die Teilnahme an einer Welt- oder Europameisterschaft die Sportmedaille in Gold vorgesehen. Medaillen hätten sie noch keine bekommen, so Maik Krieger.

Auf Nachfrage unserer Zeitung teilt die Stadt Friesoythe mit, dass man mit den Sportlern in Kontakt stehe und „die entsprechenden Vorbereitungen“ getroffen werden sollen. „Bei einigen Prüfungen kann es leider zu zeitlichen Verzögerungen kommen“, heißt es weiter.

Renke Hemken-Wulf Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2912
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.