• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa Friesoythe setzt guten Lauf in Nordhorn fort

19.11.2019

Friesoythe /Emstek /Höltinghausen Die A-Junioren von Hansa Friesoythe sind auch nach dem vergangenen Wochenende in der Erfolgsspur unterwegs. Sie gewannen in Nordhorn 3:2. Hansa ist seit sieben Begegnungen ungeschlagen.

landesliga

Vorwärts Nordhorn - Hansa Friesoythe 2:3 (1:1). Die Friesoyther fanden sehr gut ins Spiel, berichtete ihr Trainer Andrej Schweizer. In der 15. Minute hatten sie ihre erste Chance durch Jeremy Knese. Fünf Minuten später tauchte Lutz Meyer alleine vor dem Nordhorner Keeper auf, aber der Schiedsrichter hatte eine Abseitsposition ausgemacht. Dann musste Schweizer das erste Mal Wechseln, weil sich Lutz Meyer verletzt hatte (24.). Für ihn kam Armanc Demir ins Spiel. Demir war schnell auf Betriebstemperatur. Er passte auf Redor Nimr, der jedoch die Chance zur Führung vergab.

Fast direkt im Anschluss bekamen die Nordhorner eine Ecke zugesprochen. Diese entschärfte aber Hansas aufmerksamer Torhüter Henning Dinklage. Nach der zweiten Ecke Nordhorns zappelte der Ball aber im Hansa-Tor. Den Treffer hatte Arne Wolts markiert (25.). Kurz vor der Pause gelang den Friesoythern durch Jeremy Knese der Ausgleich (45.). In der zweiten Halbzeit erspielte sich Hansa laut Schweizer Chance um Chance. Doch nach 59 Minuten hieß es erstmal 2:1 für Nordhorn.

Für Hansa war der erneute Rückstand kein Grund, aufzugeben. Demir markierte das Ausgleichstor (75.). Die Vorlage gab Nimr. Nimr war es auch, der nur 120 Sekunden später, erneut in die Vorbereiter-Rolle schlüpfte. Seine Vorarbeit landete wiederum bei Demir, der sein Team mit 3:2 in Führung brachte (77.). An der Entstehung der beiden Friesoyther Tore in der zweiten Halbzeit hatte auch Bastian Bley als Balleroberer seinen Anteil gehabt. „Mit der Leistung bin ich zu einhundert Prozent zufrieden. Mir war klar, dass wir nach dem 1:2 das Spiel noch drehen würden. Jeder Spieler hat 90 Minuten lang für die Mannschaft gekämpft“, freute sich Schweizer.

bezirksliga

TuS Lutten - JSG Emstek/Höltinghausen 2:5 (1:3). Die JSG hatte sich fest vorgenommen, sich in der Tabelle oben weiter festzubeißen. Dementsprechend erfolgshungrig gingen sie in Lutten an die Mission „Auswärtssieg“ heran. Sie setzten den TuS schnell unter Druck. Lohn der Mühen waren zwei Tore durch Linus Richter (12.) und Jonas Meyer (21.). Zwar gelang es dem TuS, durch Sebastiano Giovanni Emig zu verkürzen (22.), doch der Gala-Auftritt von Hannes Olewicki (JSG) zerstörte frühzeitig alle Hoffnungen des Gastgebers auf drei Punkte. Olewicki traf per Kopf (29.), per schöner Direktabnahme (62.) und mit einem feinen 25-Meter-Schuss in den Giebel (69.).

Die JSG verpasste es aber, das Ergebnis auszubauen. So kam Lutten durch Emig zu einer Ergebniskorrektur (71.). Zuvor war den Gästen ein kapitaler Schnitzer unterlaufen, so dass Emig den Ball nur noch einzuschieben brauchte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.