• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: Friesoythe erwartet Tabellenführer Bissendorf-Holte

30.04.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Landesklassen-Handballer des TV Cloppenburg II stehen vor einer lösbaren Aufgabe. Der Tabellendritte erwartet an diesem Freitag das Schlusslicht TSV Quakenbrück. Die Begegnung beginnt um 19  Uhr.

Die HSG Friesoythe bekommt es dagegen mit einem Schwergewicht der Liga zu tun. Die Sieben von Trainer Markus Gabler empfängt am Sonntag, 14.30 Uhr, Tabellenführer TV Bissendorf-Holte II.

TV Cloppenburg II - TSV Quakenbrück. TVC-Spielertrainer Frank Heinen hat die zwei Punkte fest eingeplant. Von einem Selbstgänger geht der Routinier allerdings nicht aus. „Die Quakenbrücker sind ein unbequemer Gegner. Mit ihrer offensiven Deckung haben sie schon vielen Teams ein Bein gestellt“, sagt Heinen, der aus beruflichen Gründen fehlen wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit welchen Mitteln er die Quakenbrücker in die Knie zwingen will, steht bereits fest. „Wir müssen aggressiv draufgehen und immer wieder unseren Kreisläufer anspielen“, sagt Heinen.

HSG Friesoythe - TV Bissendorf-Holte II. Die Favoritenrolle ist beim Blick auf die Tabelle klar verteilt: Die HSG rangiert auf Platz fünf, Bissendorf-Holte ist mit nur vier Minuspunkten souveräner Tabellenführer und steht bereits als Meister fest.

Trotzdem glaubt HSG-Trainer Markus Gabler an eine realistische Chance. „Wir werden befreit aufspielen können. Vielleicht ist das sogar das leichteste Spiel der Saison“, sagt Gabler. „Wir wollen zeigen, was wir können.“ Nicht mit dabei sein werden Heiner Robbers, Vitali Traut und Fabian van Schaik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.