• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa Friesoythe holt Spiel beim Neuling Firrel nach

10.10.2018

Friesoythe /Firrel Eigentlich hätte das Duell GW Firrel gegen Hansa Friesoythe in der Fußball-Landesliga am Freitag, 14. September, zum Start des sechsten Spieltages über die Bühne gehen sollen. Doch die neue Flutlichtanlage funktionierte noch nicht, und so wird an diesem Mittwoch um 20 Uhr die Partie nachgeholt.

Ein für Friesoythe nicht gerade optimaler Zeitpunkt – zu wechselhaft sind die Leistungen des Tabellenachten, während dem Neuling und Gastgeber quasi ein Licht aufgegangen ist. Nach dem Spielausfall hat Firrel nicht mehr verloren, feierte bei Vorwärts Nordhorn mit 3:1 am siebten Spieltag den ersten Saisonsieg, ließ ein achtbares 1:1 zu Hause gegen BW Papenburg und zuletzt ein 2:2 beim SV Holthausen-Biene folgen.

Dies allein nimmt Hansa-Coach Hammad El-Arab gar nicht zum Anlass, um vor dieser Aufgabe zu warnen. „Die Neulinge sind alle hochmotiviert und stark, wie wir am Sonntag beim 0:3 in Schüttorf erlebt haben“, sagt der Trainer und hofft, dass allmählich die stark schwankenden Leistungen enden werden und mehr Konstanz das Spiel seiner Mannschaft präge. So verlange er mehr Zusammenhalt im Team, müssen sich die Spieler gegenseitig mehr unterstützen. Dies habe in Schüttorf nicht funktioniert.

„Wir haben keinen Druck auf den Gegner und auf den Ball ausgeübt. In der Defensive und in den Duellen waren wir dann zu weit weg vom Gegner“, kritisierte El-Arab. So habe Hansa es dem Gegner zu einfach gemacht, was in Firrel unbedingt anders werden müsse, wo angesichts der kleinen Firreler Erfolgsserie, der engen Anlage, wo die Zuschauer für viel Stimmung sorgen, nur mit schnörkelloser und effektiver Spielweise gepunktet werden könne.

Von den Langzeitverletzten werden demnächst Maycoll Canizalez und Jens Meyer wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, was auch für Ruben Cano gelte, der am Mittwoch wieder aus Spanien zurückerwartet wird. Sie fehlen gegen Firrel wie auch Sven Laaken (beruflich verhindert) und Torwart Carsten Hackstette, der eine Kapselverletzung am Finger hat. Beim Gastgeber um den Ex-Emder Torjäger Manuel Suda fallen Spielertrainer Bernd Grotlüschen (Achillessehnenriss) und Mittelfeldmotor René Otto (Wadenbeinbruch) ebenso aus wie Eike Tulken. Der hatte bei 2:2 in Holthausen-Biene die rote Karte gesehen, was Firrel aber nicht davon abhielt, dem anschließenden 1:2-Rückstand in der Nachspielzeit doch noch das 2:2 durch Samuel Santos da Luz folgen zu lassen.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.