• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sie haben dicken Fisch an der Angel

24.10.2017

Friesoythe So manchen kapitalen Fang haben die Petrijünger der Ortsgruppe Frie-soythe des Fischereivereins für den Bezirk der Friesoyther Wasseracht in der vergangenen Saison am Haken gehabt. So manche Stunde verbrachten die Angler dafür am Wasser. Am Wochenende tauschten sie aber die Uferböschung gegen das Parkett im Burghotel in Friesoythe. Gefeiert wurde die Fischerfete.

Eingeläutet wurde das Fest mit einem Grünkohlessen. „Die Anglersaison ist gut verlaufen. Wir hatten bei den Veranstaltungen immer eine rege Beteiligung“, sagte Obmann Stefan Hericks. Über mangelnden Fisch könnten sich die Friesoyther Hobbyfischer nicht beklagen.

Im Mittelpunkt der Fischerfete standen Ehrungen und Auszeichnungen mit Urkunden, Pokalen und Plaketten für langjährige Mitgliedschaft. Für 20-jährige Mitgliedschaft im Fischereiverein wurden Aloys Bregen und Carsten Hüne geehrt. Ernst Moormann ist sogar schon seit 50 Jahren dabei.

Für besonders erfolgreiches Angeln ausgezeichnet wurden bei den Senioren: Michael Meyer, der mit einem 3350 Gramm schweren Zander den kapitalsten Raubfisch an der Angel hatte, Tobias Hericks, der den schwersten Friedfisch, einen Karpfen (9430 Gramm), aus dem Wasser zog, und Alwin Witte, der den größten Aal (1060 Gramm) geangelt hatte. Senioren-Vereinsmeister wurde bei der Wertung von vier Kontrollangeln Antonius Stratmann mit 162 Punkten, vor Stefan Hericks (147) und Tobias Hericks (144). Geangelt wurde an der Leda, am Küstenkanal, am Friesoyther Kanal und an der Thülsfelder Talsperre.

Die erfolgreichsten jugendlichen Angler wurden auch geehrt. Den schwersten Brassen von 2020 Gramm brachte Justin Nordmann zum Wiegen – ebenfalls den größten Karpfen (1650) und Aal (720). Mit 650 Gramm hatte Thomas Hüls den schwersten Aland und mit 1370 Gramm die schwerste Schleie am Haken. Elain Meyer zog den gewichtigsten Döbel mit 1010 und eine Rotfeder mit 520 Gramm an Land. Beim Forellenfang war Leon Vogel mit 1140 Gramm Sieger. Bei den fünf Kontrollangeln an der Thülsfelder Talsperre, am Küstenkanal, am Friesoyther Kanal und Kösters Teich wurden die Vereinsmeister der Jugend ermittelt. Den ersten Platz sicherte sich Elain Meyer, 92 Punkte vor Michael Hüls (67) und Dustin Vogler (65).

Nach den ganzen Ehrungen ging es dann mit der Party weiter. Musik machte DJ Mütze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.