• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Dorfgemeinschaften sollen gestärkt werden

15.06.2018

Friesoythe In der Stadt Friesoythe sollen die Dorfgemeinschaften gestärkt werden. Darin waren sich die Mitglieder des Ausschusses für Jugend, Sport, Kultur und Freizeit auf der Sitzung am Mittwochabend im Rathaus am Stadtpark einig. Konkret geht es bei dieser Unterstützung um Finanzhilfen für Kultureinrichtungen und Dorfgemeinschaftshäuser.

Wie diese Förderung aussehen könnte, ist noch nicht klar definiert. Dazu soll die Stadtverwaltung zunächst einen Vorschlag erarbeiten. Ein paar Eckdaten gibt es aber schon jetzt. So wird der jährliche Etat von 70 000 Euro ab 2019 auf 100 000 Euro aufgestockt. Außerdem gilt die Regelung nur für Gebäude im ländlichen Bereich, der Kernort Friesoythe fällt somit raus. Ebenso nicht berücksichtigt werden Sportlerheime.

Dafür sollen neben Dorfgemeinschaftshäusern auch Kultureinrichtungen wie der Mühlenberg in Gehlenberg, der Schafstall in Altenoythe und die Gehlenborg’sche Scheune in Markhausen Berücksichtigung finden. Später vielleicht auch das geplante Schmiedemuseum in Schwaneburgermoor.

Zudem gibt es eine klare Definition von Dorfgemeinschaftshäusern: „Diese befinden sich in der Trägerschaft der Orts- und Dorfgemeinschaften oder der Heimatvereine. Sie werden überwiegend als Treffpunkt und Versammlungsstätte für die Dorfgemeinschaften genutzt und verfolgen keine Gewinnerzielungsabsicht.“

Vorstellbar sei ein Sockelbetrag zuzüglich eines Betrages nach Zahl der Einwohner des jeweiligen Ortsteiles. Sollte die Einrichtung besonders häufig vermietet werden, müsse man das bei der Berechnung berücksichtigen.

Bis zum Ende des Jahres soll eine Entscheidung über die Neuregelung getroffen werden.

Für die Gehlenberger Dorfgemeinschaft gab es am Mittwochabend eine erfreuliche Sonderregelung. Der Ort soll schon in diesem Jahr – unabhängig von einer künftigen Förderrichtlinie – eine Einmalzahlung in Höhe von 8000 Euro erhalten.

Carsten Bickschlag Redaktionsleitung Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2900
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.