• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Garcias Geniestreich garniert 3:1-Erfolg

16.09.2019

Friesoythe Das war wichtig: Die Bezirksliga-Fußballer von Hansa Friesoythe haben ihre 0:2-Niederlage am sechsten Spieltag in Osterfeine mit einem Sieg gegen den SV Holdorf wieder wettgemacht. Bereits am Samstag gewannen die Friesoyther ihr Heimspiel gegen den Vizemeister der vergangenen Saison 3:1 (2:0).

Ein Zuckerpass des Bulgaren Mariyan Ognyanov hinter die Holdorfer Abwehrkette sorgte für Gefahr. Sein Sturmpartner Janek Siderkiewicz erspähte die Situation und lief dem Ball hinterher. Seinen ersten Versuch blockte Holdorfs Torhüter Stefan Segatz noch ab, aber der zweite Ball landete erneut vor den Füßen von Siderkiewicz. Dieser lief ein paar Schritte und drückte den Ball ins Tor (10.).

Die Holdorfer besaßen eine gute Chance auf den Ausgleich. Nach einem Kuddelmuddel im Hansa-Strafraum versuchte Thomas Mikulskij sein Glück. Aber bei seinem Drehschuss hatte er zu viel Rückenlage. Der Ball flog über das Tor (13.). Die Friesoyther blieben ebenfalls gefährlich. Dabei agierten sie nicht mit der Brechstange, sondern mit spielerischen Mitteln. Ruben Ruiz Cano versuchte, aus sieben Metern zum Erfolg zu kommen. Allerdings trudelte sein Linksschuss am langen Pfosten vorbei (18.). Hansa hatte zwar im ersten Abschnitt mehr vom Spiel, aber Holdorf blieb gefährlich. So auch in der 35. Minute, als Christoph Höge einen langen Abschlag von Torwart Segatz erlief. Dieser legte sich den Ball per Kopf vor, rannte in den Strafraum und hielt drauf. Seinen halbhohen Schuss in die kurze Ecke wehrte der aufmerksame Friesoyther Schlussmann Wojciech Wilhelm jedoch ab.

Fünf Minuten vor der Pause fuhren die Friesoyther einen Konter. Ognyanov war von Garcia in Szene gesetzt worden und hatte den Ball zu Magnus Schlangen weitergeleitet. Dessen Schuss flog aber weit über das Tor.

Kurz vor der Halbzeitpause bekamen die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Segatz Garcia foulte. Siderkiewicz verwandelte eiskalt zum 2:0 (44.). In der zweiten Halbzeit sollten weitere Treffer fallen. In der 59. Minute fiel das schönste Tor des Tages. Garcia ließ seine Gegenspieler wie Fahnenstangen stehen und rundete seinen Geniestreich mit dem 3:0 ab (59.). Den Holdorfern sollte noch der 1:3-Anschlusstreffer durch Lukas Liedmann gelingen (65.).

Der Sieg sei auch in der Höhe verdient gewesen, meinte Hansas Co-Trainer Alexander Wieborg. „Das einzige, was wir uns vorwerfen lassen können, ist, dass wir die eine oder andere Chance nicht genutzt haben. Aber ansonsten war es eine gute Leistung von uns“, sagte Wieborg.

Tore: 1:0, 2:0 Siderkiewicz (10., 44., Foulelfmeter), 3:0 Garcia (59.), 3:1 Liedmann (65.).

Hansa Friesoythe: Wilhelm - Canizalez, Hofmann, Thoben (75. Hinrichs), Garcia (78. Werner), Thomes, Moussa (65. Baumeister), Schlangen, Cano, Ognyanov, Siderkiewicz.

Schiedsrichter: Christian Mulder.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.