• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

El-Arab fordert mehr Mut

31.08.2018

Friesoythe Vierter Spieltag in der Fußball-Landesliga – und zum ersten Mal muss Hansa Friesoythe reisen. Ausgerechnet beim Titelanwärter Kickers Emden wird an diesem Freitagabend (Beginn: 20 Uhr) getestet, wie das Team von Trainer Hammad El-Arab den 1:2-Heimspieldämpfer gegen den Aufsteiger TSV Wallenhorst verarbeitet hat.

Aber auch Emden hat seine erste Niederlage bereits kassiert, als es im Topspiel beim SV Bevern ein verdientes 1:3 gab. „Neun Punkte aus den drei Heimspielen war Wunschdenken, aber mit der Tatsache von zwei Siegen können wir leben, zumal wir zugeben müssen, dass gegen den TSV Wallenhorst mehr als ein Remis auch nicht verdient gewesen wäre“, sagt El-Arab.

Ärgerlich sei natürlich das Tor zur ersten Saisonniederlage in der 94. Minute gewesen. Was ihm sehr gefehlt habe, sei der Mut gewesen. Auch unter Druck müsse der Ball mehr gefordert werden, statt mit weiten Schlägen das Risiko einzugehen, postwendend erneut unter Druck zu geraten. Denn das könne an diesem Freitag in Emden möglicherweise noch schneller geschehen. Den Gastgeber schätzt der Hansa-Coach neben Bevern und Lohne als den personell am besten bestückten Kader der Liga ein. „Wir spielen gerne in Emden, die Atmosphäre ist toll, der Gegner stark, meist gibt es attraktive Spiele“, sagt El-Arab, der auf die hohe Erwartungshaltung rund um Kickers Emden verweist.

Im Vorjahr unterlag Hansa mit 1:3 in Emden, ein Jahr davor gab es in einem spektakulären Duell trotz Unterzahl eine 4:1-Pausenführung, die mit 4:3 hartnäckig verteidigt wurde. Hartnäckig müsse sein Team sein, um in Emden bestehen zu können. Vor allem die Stürmer Sebastian Bloem, vor allem Tido Steffens und Holger Wulff, dürfen ihre Schnelligkeit nicht nutzen können. Vor einer Woche gelang Bevern, mit starkem Pressing Angriffsaktionen der Kickers im Keim zu ersticken.

Personell es zwei Fragezeichen: Maycoll Canizales-Smith und Gerrit Thomes plagen Oberschenkelzerrungen. Außer den Langzeitverletzten fehlt Murat Moussa aus beruflichen Gründen. Lucas Baumeister nahm das Lauftraining auf. Studienbedingt hat sich Dennis Bröring in Richtung Münster abgemeldet.

 Der SV Hansa setzt einen Fanbus ein. Treffpunkt ist um 17.45 Uhr auf dem Parkplatz von Getränke Vorwerk.

Jürgen Schultjan
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.