• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Generalbundesanwalt übernimmt  Fall Lübcke
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lastruper Oldies krallen sich Hallenkrone

20.02.2018

Friesoythe Der Hallenkreismeister 2018 der über 32-jährigen Fußballer heißt FC Las-trup. In einem heißen Finale setzen sich die Lastruper am Ende deutlich mit 4:0 gegen den BV Essen durch. Dritter vor rund 400 Zuschauern in der Friesoyther Halle wurde der TuS Emstekerfeld, der sich in einem reinen Neunmeterschießen mit 5:4 gegen den BV Varrelbusch durchsetzte.

Im Endspiel brachte Henrik Fröhle die „jungen“ Lastruper bereits nach 120 Sekunden in Führung. Dann holte sich Essens Landesliga-Cotrainer Luc Diamesso nach einer Sense eine Zeitstrafe ab, ehe auch Lastrups Dirk Huster-Klatte zur Abkühlung auf die Strafbank musste.

Als die Reihen wieder vollständig waren, sorgte Lastrups Sascha Helmes mit einem erfrischenden Doppelpack zum 3:0 für die Entscheidung. Dirk Huster-Klatte legte noch zum 4:0-Endstand nach.

Im Halbfinale hatten sich Lastrup unter dem Strich sicher mit 2:0 gegen den BV Varrelbusch durchgesetzt. Pech hatte der Varrelbuscher Ex-Profi Steffen Bury, der nach einer Adduktorenverletzung vom Parkett musste.

In der zweiten Vorschlussrundenbegegnung zwischen Essen und Emstekerfeld stand es nach der regulären Spielzeit 1:1. Marco Feldhaus (Essen) und Torsten Kliefoth hatten für ihre Farben getroffen.

In der fünfminütigen Extrazeit fiel dann die Hallenuhr kurzzeitig aus. Als diese Panne bemerkt wurde, hatte Salih Darilmaz soeben zum 2:1 für Emstekerfeld eingenetzt. Nach einigen Diskussionen gab Referee Fritz Stoyke (Viktoria Elisabethfehn), der zusammen mit Werner Jelken (SV Harkebrügge) ein sehr guter Leiter war, schließlich das Tor. Dennoch kam’s für den TuS noch knüppeldick. Kai Hamann glich in Unterzahl für Essen aus. Dadurch beflügelt, machten die Südkreisler im fälligen Neunmeterschießen den Finaleinzug perfekt.

Als Dritter der Gruppe A war die zuletzt dreimal siegreiche SG Winkum/Wachtum vorzeitig auf der Strecke geblieben. Das entscheidende Spiel um das zweite Halbfinalticket gegen Essen ging mit 0:1 verloren. Die SG Ermke/Molbergen blieb als Gruppenvierter punktlos. Gleiches galt in der Gruppe B für den SV Cappeln. Der SV Peheim war bis zum Schluss im Rennen. Im letzten Gruppenspiel gegen den TuS Emstekerfeld war das 2:2 dann allerdings zu wenig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.