• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Lazarett bei Hansa Friesoythe lichtet sich

09.01.2019

Friesoythe „So gut haben wir zur Winterpause seit Jahren nicht mehr gestanden“, freut sich Hammad El-Arab, Trainer von Hansa Friesoythe, noch immer über den derzeitigen siebten Tabellenplatz seiner Mannschaft in der Fußball-Landesliga Weser-Ems. Zwei Wochen vor dem offiziellen Beginn der Vorbereitung auf die Rückrunde sieht er das Team für die Mission Klassenerhalt gut aufgestellt.

Vor allem das Verletzungspech scheint die Hanseaten endlich zu verlassen. Linksverteidiger Magnus Schlangen, der wegen einer Schambeinentzündung ein Jahr lang pausieren musste, kehrt in die Mannschaft zurück. „Wir sind froh, dass er wieder dabei ist. Aber natürlich wird er auch noch Zeit brauchen, um seine Leistungen wieder voll entfalten zu können“, sagt El-Arab.

Die Hansa-testspieltermine

Montag, 28. Januar, 20.30 Uhr Hansa Friesoythe - FC Sedelsberg (in Lastrup). Samstag, 2. Februar, 14.15 Uhr Hansa - SV Meppen U-23 (in Oldenburg) Mittwoch, 6. Februar, 18.45 Uhr Hansa - BSV Rehden (in Lastrup). Sonntag, 10. Februar, 10.15 Uhr Hansa - VfL Oythe (in Sögel). Mittwoch, 13. Februar, 18.45 Uhr Hansa - BW Ramsloh (in Lastrup) Samstag, 16. Februar, 16 Uhr JSV Oldenburg U-19 - Hansa (in Oldenburg). Sonntag, 24. Februar, 15.15 Uhr Hansa - SV Thüle (in Lastrup).

Auch Torhüter Dennis Panzlaff hat seine Verletzung überwunden und will zur Rückrunde wieder angreifen. Auf dieser Position mahnt El-Arab allerdings noch zur Vorsicht. „Eventuell sollten wir uns für die Rückrunde dort noch eine weitere Verstärkung suchen. Zwei Torhüter könnten in dieser Phase zu wenig sein“, sagt er mit Blick auf die jüngsten Erfahrungen mit verletzten Spielern.

Bereits zum Ende der Hinrunde konnte Lucas Baumeister wieder seinen Platz im Mittelfeld einnehmen. „Nach der Winterpause wird er hoffentlich noch eine Schippe drauflegen können und schnell wieder Anschluss ans Team finden“, sagt El-Arab.

Erste Akzente kann das Team an diesem Sonntag, 13. Januar, bei der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft setzen. Eine Woche später steht der BVN-Cup in Neuscharrel auf dem Programm, danach folgen bis zum Rückrundenstart am 3. März noch sieben Testspiele auf Kunstrasen, so dass die Anhänger reisen müssen, um ihr Team beobachten zu können. Das erste Heimspiel ist für Sonntag, 10. März, um 15 Uhr gegen Kickers Emden vorgesehen, nachdem Hansa – letztes Heimspiel am 28. Oktober (!) gegen Holthausen-Biene (2:3) – eine Serie von sechs Auswärtsspielen, das letzte am 3. März beim TSV Wallenhorst absolviert sind.

Neuzugänge sind für die Rückrunde nicht geplant. „Die Mannschaft hat sich am Ende der Hinrunde aus einer schwierigen Phase zurück gespielt und damit Charakter gezeigt“, meint El-Arab. „Deshalb verdienen diese Spieler auch das Vertrauen für die Rückrunde. Zudem haben wir bei der taktischen Einstellung noch ein paar Rädchen gedreht.“ Neben Routiniers wie Maycoll Canizales, der im letzten Sommer vom Regionalligisten SSV Jeddeloh nach Friesoythe kam, setzt El-Arab dabei auch auf junge Spieler wie Fabian Höhne und Jens Meyer. „Sie werden jetzt hoffentlich mehr Druck machen und den Konkurrenzkampf im Team beleben“, glaubt El-Arab. „Wenn dann alle fit bleiben, und wir keine Punkte liegenlassen, schaffen wir auch den Klassenerhalt.“

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.