• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BV Garrel setzt sich in der Spitzengruppe fest

23.09.2019

Friesoythe /Garrel /Lastrup Im Kreisderby behielt der BV Garrel zu Hause gegen den FC Lastrup die Oberhand. Hana Friesoythe muss die Tabellenführung in der Fußball-Bezirksliga an den Gemeinderivalen SV Thüle abgeben.

BV Garrel - FC Lastrup 2:0 (1:0). Die Partie begann für die Garreler perfekt. Bereits nach zwei Minuten bekamen sie einen Freistoß zugesprochen. Pascal Looschen legte sich den Ball zurecht und schoss diesen aus rund 18 Metern und zentraler Position in den Winkel des Lastruper Gehäuses zum 1:0.

Kurze Zeit später bot sich Garrel die Chance, zu erhöhen. Patrick Looschen passte zu Linus Backhaus. Backhaus zog auch ab, aber ein Lastruper Abwehrspieler bekam seinen Fuß noch dazwischen. Es gab nur Ecke. Die Lastruper, die zunächst auf die Sicherung des eigenen Tores bedacht waren, kamen im ersten Durchgang nur zu zwei Abschlüssen durch Malte Jakoby (31.) und Jan Ludmann (43.). Die Garreler Pausenführung ging in Ordnung, doch noch fehlte dem Duell die Würze.

In der zweiten Halbzeit versuchten beide Clubs, „nachzusalzen“, was ihnen auch phasenweise gut gelang. Bereits in der 46. Minute hatte Jan Ludmann einen Schlenzer über das Garreler Gehäuse gesetzt. Die nächsten gefährlichen Offensivaktionen gingen danach vom BV Garrel aus. Patrick Looschen scheiterte jedoch am Lastruper Torhüter Mario Bünnemeyer (50.), ehe Yannick Bauer eine Flanke von Patrick Looschen nur um Zentimeter verpasste (53.).

Im Anschluss versuchte Patrick Looschen aus dem Strafraumgewühl heraus sein Glück. Aber sein Schuss flog rechts am Tor vorbei. 180 Sekunden später marschierte Garrels Defensivspieler Louis Koopmann mit nach vorne. Er kam auch zum Abschluss. Allerdings machte sich Bünnemeyer lang und wehrte den Schuss zur Ecke ab.

Auf der Gegenseite gab es eine dicke Chance für die Gäste zum Ausgleich. Doch sie beförderten das Spielgerät nur an den Pfosten (59.). Ludmann versuchte es auch wieder, er kam unbedrängt zum Schuss, verzog aber (60.). In der 72. Minute machte der BVG Nägel mit Köpfen. Linus Backhaus steckte den Ball zu Patrick Looschen durch, der anschließend im Eins-gegen-eins mit Bünnemeyer die Oberhand behielt. Im Anschluss hatte der FC Lastrup noch eine Möglichkeit, um zu verkürzen. Felix Jakoby fand in BVG-Torhüter Dennis Panzlaff seinen Meister (81.).

Tore: 1:0 Pascal Looschen (2.), 2:0 Patrick Looschen (72.).

BV Garrel: Panzlaff - Koopmann, Hasanbasic, Walker, Fink (59. Diekmann, 67. Finn Backhaus), Meyer, Pascal Looschen, Oltmann, Patrick Looschen, Linus Backhaus (87. Yasin), Bauer.

FC Lastrup: Bünnemeyer - Themann, Klostermann, Haker, Bruns, Swoboda, Malte Jakoby (82. Lohmann), Ortmann (71. Majang), Grünloh (38. Zwirchmair), Ludmann, Felix Jakoby.

Schiedsrichter: Luca Beuse (Bakum).

Frisia Goldenstedt - Hansa Friesoythe 2:1 (1:1). Angesichts des Spielverlaufs war es eine ärgerliche Niederlage für den Ex-Tabellenführer. „Vorne nutzen wir unsere vielen Chancen nicht und hinten arbeiten wir schläfrig und kassieren ganz dumme Treffer“, kritisierte Trainer Hammad El-Arab und betonte, dass wegen dieser Schwächen bei Auswärtsspielen der Anspruch, ganz oben mitzumischen, im Moment nicht gerechtfertigt sei.

Dabei bestimmte Friesoythe zwar überwiegend das Geschehen, hatte Mariyan Ognyanov eine klare Chance, köpfte nach Flanke von Miguel Garcia den Ball am leeren Tor vorbei (5.). Besser machte es Torjäger Janek Siderkiewicz, der einen Konter, nachdem das Pressing bei Hansa glänzend funktioniert hatte, zum verdienten 1:0 ausnutzte (15.). Aber Friesoythe kassiert in dieser Saison zu viele Gegentreffer. So in der 32. Minute, als nach einer Flanke die Abwehr zu lange zögerte, und Stefan Feldhaus zum 1:1 einköpfen durfte (32.).

Hansa, das früh Garcia wegen einer Zerrung ersetzen musste, versuchte auch nach der Pause, viel Druck über die Flügel zu entwickeln. Doch es fehlte die Konsequenz im Schluss, auch die Einwechselung zweier Stürmer änderte daran nichts. Und so ging auch noch der eine Punkt verloren. Nach einem Freistoß stand Bernd Schlömer am zweiten Pfosten völlig frei und bedankte sich per Kopfball mit dem 2:1-Endstand für Goldenstedt (62.).

Tore: 0:1 Siderkiewicz (15.), 1:1 Feldhaus (32.), 2:1 Schlömer (62.).

Hansa Friesoythe: Wilhelm - Canizalez, Laaken (70. Ogunsuyi), Schlangen, Hinrichs, Werner (72. Duen), Thomes, Ognyanov, Baumeister, Garcia (15. Meyer), Siderkiewicz.

Schiedsrichter: Andre Bakenhus (Littel).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.