• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HSG Friesoythe verliert vor heimischer Kulisse

27.11.2018

Friesoythe Die Landesliga-Handballer der HSG Friesoythe haben am vergangenen Wochenende eine vermeidbare Niederlage kassiert. Die von Günter Witte trainierte Mannschaft verlor auf eigenem Parkett gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg 27:29 (13:16).

„Wir haben die Anfangsphase verpennt“, nennt Witte einen der Gründe für die Niederlage seiner Mannschaft. Ärgerlich war auch, dass sich mit Christian Wilhelm ein wichtiger Spieler bereits in der ersten Halbzeit zwei Zwei-Minuten-Strafen eingehandelt hatte. Dadurch war er für die zweite Halbzeit leicht gehandicapt in seinen Aktionen.

Doch die Friesoyther, die zur Pause 13:16 hinten gelegen hatten, zeigten Moral. Sie kämpften sich zurück ins Spiel. Nach gut 37 Minuten hatte Jan Phillip Willmann das 18:18 erzielt. Nun schien die HSG auf Touren gekommen, doch kleinere Wackler brachten den Gastgeber wieder ins Hintertreffen. „In der entscheidenden Phase haben wir uns leichte Fehler geleistet“, sagte Witte. Zu seinem großen Ärger bekam es seine Mannschaft nicht auf die Kette, die vorhandenen Überzahlsituationen gescheit auszuspielen. „Unser Überzahlspiel war schlecht, und hinten haben wir in einigen Situationen nicht mehr richtig zugepackt“, meint Witte.

Dadurch landete die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg einen Auswärtssieg, während die HSG-Akteure leer ausgingen. „Es ist schade, dass wir nichts geholt haben, denn in der Partie wäre etwas möglich gewesen“, so Witte.

Einer der besten Akteure im Friesoyther Dress war Torhüter Nils Fröhlich. Am Anfang hatte er zwar nur schwer ins Spiel gefunden, doch im weiteren Verlauf lief er zu großer Form auf.

Am Samstag, 1. Dezemberg, steht für die Witte-Siebben das nächste Ligaspiel auf dem Zettel. Die Friesoyther gastieren beim Tabellensiebten Wilhelmshavener SSV. Die Partie soll um 19 Uhr beginnen. Die Jadestädter verloren zuletzt gegen den TV Dinklage 28:33.

HSG Friesoythe: Fröhlich, Willmann (9), Mathis Witte (1), Albers (8/4), Kühn (1), Laskowski, Binder (1), Deeken, Stefan Wilhelm, Christian Wilhelm (3), Robbers (4), Sawizki.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.