• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Landesliga: SVH bricht Negativserie ab

27.02.2018

Friesoythe /Höltinghausen Die Handball-Landesligisten feierten Siege. Die Männer der HSG Friesoythe setzten sich gegen den Mitaufsteiger am Ende noch deutlich durch.

Handball Landesliga, Männer: HSG Friesoythe - HSG Wagenfeld/Wetschen 34:27 (16:11). Im Jahr zuvor standen sich beide Mannschaften in der Landesklasse gegenüber – damals siegte Wagenfeld/Wetschen zweimal. Diesmal gelang der HSG Friesoythe die doppelte Revanche, denn auch das Heimspiel gegen den Tabellenletzten wurde gewonnen. Allerdings lieferte der Gast, lautstark unterstützt von seiner Fankolonie, mehr Widerstand, als es der Tabellenstand vermuten ließ, denn dessen Trainer Matthias Möller gab sich kämpferisch.

Friesoythe konnte zum Glück auf Mathis Witte zurückgreifen, so dass die Abwehr nicht komplett umgebaut werden musste. Aber die Ausfälle der Urlauber Heiner Robbers und Jan-Phillip Willmann musste ausgeglichen werden. „Jonas Alberding und Nils Albers haben das sehr gut gelöst“, sagte Trainer Günter Witte, der mit den Leistungen seines Teams sehr zufrieden war, das sich bis auf 12:6 absetzen konnte (24.) und zur Pause 16:11 führte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch der Mitaufsteiger ließ nicht locker, kam immer ein wenig heran und verkürzte per Doppelschlag des Litauers Arnas Tekutis auf 25:27 (53.). Es wurde brisant, zumal zwei Zeitstrafen kurz hintereinander für Friesoythe zusätzlich Probleme bereiteten. „Aber da hat die Mannschaft sehr clever agiert und danach, als unser Gegner sehr offensiv wurde, die Räume genutzt“, sagte Witte, als die letzten vier Treffer im Spiel sein Team zum noch deutlichen 34:27-Erfolg erzielte. Ein Erfolg für den Jonas Alberding und Christian Wilhelm für ihre Leistungen ein Sonderlob von Trainer erhielten.

HSG: Fründt, Fröhlich - M. Witte (2), Binder, Albers (6), Kühn (3), Laskowski (1), Binder (2), Tiedeken, Paul (1), Alberding (9/1), Harin, Chr. Wilhelm (10).

Frauen: SV Höltinghausen - ASC Itterbeck 26:24 (11:11). Der Wille, nach einer Niederlagenserie sich endlich für gute Leistungen zu belohnen, war deutlich spürbar. So überzeugten die Gastgeberinnen gegen den Tabellenneunten mit einer durchweg konzentrierten Leistung und mit Nervenstärke. Ein 6:10-Rückstand (23.) verbreitete keine Panik sondern Widerstand, und bis zur Pause hatte der SVH mit 11:11 wieder alles auf Anfang gestellt.

Nun mit Mareike Rieger im Tor, die Andrea Möhlmann für die Endphase entlastete und ebenfalls den Gast mit einigen Paraden vor größere Rätsel stellte, sowie mit einer punktuell kurzen Deckung, um dem Gast den Spielrhythmus zu rauben, sorgte Höltinghausen für die passenden Nadelstiche. Die Partie blieb stets eng, ein 22:20 (49.) und 23:21 (55.) für den Tabellenletzten reichte aber noch nicht zum Erfolg. Doch als Ann-Katrin Felstermann mit ihrem neunten Tor zum 25:23 traf (59.), war der Sieg perfekt und der Jubel in der gut gefüllten Halle entsprechend laut.

„Wir haben gut gespielt und uns im Gegensatz zu Spielen wie in Wilhelmshaven und gegen Nordhorn nun verdient mit Punkten belohnt“, sagte Trainer Hartmut Wolf, der nun allerdings eine Woche länger warten muss. Das für diesen Samstag geplante Heimspiel gegen Spitzenreiter GW Mühlen wird verlegt.

SVH: Möhlmann, Rieger - Meyer (3), L. Walter (2), Menke (2), Brockhaus (2), Felstermann (9), Ebendt (6/5), Fangmann (2), Greten, Wempe, Richter, Böckmann.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.