• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa will auf Biener Busch klopfen

10.05.2019

Friesoythe /Holthausen-Biene In der Fußball-Landesliga hat Hansa Friesoythe zwar einen 3:1-Pflichtsieg über BW Papenburg eingefahren, verlor Abstiegsmitkonkurrent GW Mühlen zuletzt beim Meister SV Bevern – dennoch ist die Mannschaft von Trainer Hammad El-Arab längst noch nicht gerettet, da nur drei Punkte Vorsprung auf den ersten Absteiger TV Dinklage zu Buche stehen. An diesem Sonntag (15 Uhr, Biener Busch) beim SV Holthausen-Biene käme eine Überraschung sehr gelegen.

„Holthausen-Biene will noch Zweiter werden und aufsteigen, wir wollen nicht absteigen – beide müssen eigentlich gewinnen“, bringt es der Hansa-Trainer auf einen einfachen Nenner, wäre er aber auch mit einem Auswärtspunkt durchaus zufrieden. Denn der Biener Busch ist eine nahezu uneinnehmbare Festung. Dort verlor der SV Bevern sein erstes Saisonspiel, nur zwei Remis und eine Niederlage (1:2 gegen Vorwärts Nordhorn) stehen beim SV zu Buche. Holthausen-Biene, das zuletzt 0:2 in Bevern verlor, aber eine Halbzeit lang dank seines starken Kollektivs dem Meister jede Menge Arbeit machte, geht als Favorit in die Partie gegen Hansa Friesoythe, muss aber auch einiges riskieren, denn der Abstand auf den Tabellenzweiten Kickers Emden beträgt vier Punkte – weitere Verluste verboten.

„Wir haben nur dann eine Chance, etwas mitzunehmen, wenn wir an die Leistung gegen Papenburg anknüpfen“, sagt El-Arab. Da wurden die Fehler der letzten Wochen, die zu einigen schmerzhaften Punktverlusten geführt hatten, abgestellt. Hansa wirkte spritziger, ideenreicher, galliger im Zweikampf und war vor allem in der Defensive viel besser organisiert, als beim 3:5 in Nordhorn oder dem 0:2 gegen Schüttorf – alles Gegner, die ebenfalls um den Klassenerhalt kämpfen.

Ob Hansa mit Dreier- oder Viererkette in der Abwehr aufläuft, wird erst kurzfristig entschieden, wie der Trainer bestätigt, da die Mannschaft beide Varianten sehr gut beherrscht. Im Angriff könnte André Jaedtke aus beruflichen Gründen ausfallen. Ansonsten kann Hansa mit Ausnahme des langzeitverletzten Miguel Garcia in Bestbesetzung auflaufen.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.