• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa gastiert im Tabellenkeller

30.11.2018

Friesoythe /Melle In der Fußball-Landesliga gastiert Hansa Friesoythe beim Drittletzten SC Melle. Gespielt wird am Sonntag um 15 Uhr. Für die Tour ins Osnabrücker Land stehen Friesoythes Trainer Hammad El-Arab nicht alle Akteure zur Verfügung. So fehlen die langzeitverletzten Magnus Schlangen, Murat Moussa und Dennis Panzlaff.

Außerdem darf Maximilian Werner zur zuschauen, der rotgesperrt ist. Fraglich sei laut El-Arab der Einsatz von Robert Plichta und Maycoll Canizalez. Plichta quält sich schon seit Wochen mit Problemen am Sprunggelenk herum, und Canizalez ist krank. „Bei beiden werden wir kurzfristig entscheiden, ob sie spielen können“, sagt El-Arab.

Das Duo dürfte er jedenfalls auf dem Meller Kunstrasenplatz gut gebrauchen können. Friesoythes Trainer erwartet ein schnelles Spiel und sieht die Stärken beider Mannschaften eher im fußballerischen Bereich. El-Arab fordert von seinen Leuten, dass sie gegenüber dem Brake-Spiel mutiger auftreten sollen. „Selbstvertrauen sollte nach drei Siegen in Folge eigentlich genügend vorhanden sein“, meint El-Arab. Zugleich sollen seine Spieler mehr Bälle fordern. Kämpferisch sei alles im grünen Bereich.

Auch in Brake habe sein Team kämpferischen überzeugen können. „Jetzt müssen wir es nur noch hinbekommen, mehr Ballbesitz zu erlangen“, sagt El-Arab, der ein enges Spiel erwartet.

Der SC Melle machte zuletzt mit einem 2:2 gegen den Tabellenersten SV Bevern auf sich aufmerksam. Dabei markierte Yakup Akbayram einen Doppelpack. Akbayram ist das Herzstück der Meller Offensive. Ein brillanter Techniker mit eingebautem Torinstinkt. Den Ausgleich gegen Bevern erzielte der quirlige Akbayram kurz vor Spielende per Freistoß. Bisher traf er in 14 Begegnungen achtmal. Trotz eines Hochkaräters wie Akbayram sind die Meller in einer extrem ausgeglichenen Liga nur Drittletzter mit 17 Punkten.

Trainiert werden die Grönegauer von Ex-Zweitligaprofi Roland Twyrdy, der als Spieler unter anderem bei den Traditionsclubs VfL Osnabrück und Preußen Münster aktiv war. Zu seinem Trainerstab gehört Stephan Quatmann, der die Rolle des Torwarttrainers inne hat. Quatmann spielte auch eine Zeit lang für den VfL Osnabrück. Im Spiel gegen Hansa Friesoythe müssen die Meller Verantwortlichen auf Jonne Fischer verzichten. Der Mittelfeldspieler fällt aufgrund einer Oberschenkelverletzung aus.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.