• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hansa Friesoythe zu konsequent für SV Molbergen

02.09.2019

Friesoythe /Molbergen /Thüle Die Gastgeber Hansa Friesoythe und SV Thüle waren in Torlaune. Dabei lag in der Fußball-Bezirksliga der SV Thüle sogar 0:1 hinten.

Hansa Friesoythe - SV Molbergen 4:1 (0:0). Auch wenn die Tormaschine des Landesliga-Absteigers aus Friesoythe erst nach der Pause erfolgreich anlief, so war der Erfolg auch in der Höhe verdient. Der Neuling setzte auf seine bewährte Taktik, kompakt in der Abwehr stehend, um über Robin Budde oder Johannes Bruns Nadelstiche zu setzen.

„Das hat bei uns in der ersten Halbzeit auch ganz gut geklappt“, sagte Trainer Julian Lammers, der seinen Trainerkollegen Leo Baal schon früh mit Verdacht auf Zerrung auswechseln musste (49.). Bis dahin hatte es Molbergen dem Spitzenreiter schwer gemacht, der in der Anfangsphase zweimal aufatmete, als Budde knapp verzog (6.) und Matthias Abornik Hansa-Keeper Carsten Hackstette zu einer Fußabwehr zwang (14.). Doch allmählich setzte sich Friesoythe mit seinem ruhigen Aufbauspiel durch, hatte enorm viel Ballbesitz, aber im Abschluss Pech. So trat Janek Siderkiewicz, der immer wieder hinter den Spitzen Mariyan Ognyanov und Emmanuel Ogunsuyi nach vorne stürmte, in der 20. Minute an, seinen Querpass verfehlte Magnus Schlangen knapp.

Näher dran an der Führung war Ognyanov, der aus 22 Metern den Pfosten traf (24.), per Freistoß aus ähnlicher Distanz das Tordreieck erzittern ließ (27.) und Torwart German Brozmann zu einer Prachtparade zwang (37.).

Als Molbergen früh per Doppelwechsel umstellen musste, setzte Friesoythe den Doppelschlag. Zunächst wurde Ognyanov nicht angegriffen und traf mit einem platzierten Schuss aus 14 Metern zum 1:0 (54.). Nach dem Mittelanstoß attackierte sofort Murat Moussa, brachte den Ball zu Siderkiewicz, der auf 2:0 erhöhte. Alles lief nach Plan für Hansa, wenn nicht Kapitän Andre Thoben den Ball an Molbergens Torjäger Bruns quasi verschenkt und das 1:2 verursacht hätte (63.).

„Danach haben wir für ein paar Minuten die Souveränität verloren, aber dann doch mit Geduld alles klar gemacht“, sagte Hansa-Trainer Hammad El-Arab. Nach einem starken Flankenlauf von Moussa landete der Ball bei Ognyanov, der per Fußspitze zum 3:1 einlenkte (73.). Der eingewechselte Ruben Cano wurde für seine Beharrlichkeit belohnt, als er im zweiten Versuch zum 4:1 einschoss (90.+2).

Tore: 1:0 Ognyanov (54.), 2:0 Siderkiewicz (55.), 2:1 Bruns (63.), 3:1 Ognyanov (73.), 4:1 Garcia (90.+2).

Hansa Friesoythe: Hackstette - Canizalez, Thoben, Hofmann, Werner, Thomes, Moussa (78. Thaci), Schlangen (71. Garcia), Siderkiewicz, Ogunsuyi (49. Cano), Ognyanov.

SV Molbergen: Brozmann - Lampe (66. Bäcker), Damerow, Debbeler, Klinker, Baal (49. Stjopkin), Weinert, Abornik, Langliz (47. Gildenstern), Bruns, Budde.

Schiedsrichter: Stefan Nowak (Rhede).

SV Thüle - SW Osterfeine 6:1 (2:1). Der Gast war zu Beginn besser im Spiel. Jan Schomaker vergab die große Chance zur Führung, holte dies aber kurz danach mit dem 1:0 nach (11.). Thüle stabilisierte sich aber langsam und war effektiver. Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff glich Steven Sieling aus. Das gab Thüle einen Schub. 120 Sekunden später traf Claas Göken per Foulelfmeter zur Führung.

In der Anfangsviertelstunde nach der Pause legte Thüle nach. Angetrieben vom spielfreudigen Sieling (47.) und von Matthias Wedermann (62.) zog Thüle auf 4:1 davon. Osterfeine besaß durchaus die Chance zu verkürzen, aber Thüles Keeper Andre Hagen war stets zur Stelle. In der 72. Minute traf Wedermann zum 5:1.

Den Schlusspunkt setzte Hani Hassan, der einen Freistoß direkt verwandelte (77.). „Der Sieg ist sicher um zwei Tore zu hoch ausgefallen. Osterfeine war ein guter Gegner, aber wir waren effektiver“, sagte Michael Macke, der zusammen mit Sebastian Thunert den SV Thüle trainiert.

Tore: 0:1 Schomaker (11.), 1:1 Sieling (43.), 2:1 Claas Göken (45., Foulelfmeter), 3:1 Sieling (47.), 4:1, 5:1 Wedermann (62., 72.), 6:1 Hassan (77.).

SV Thüle: Hagen - Abeln, Spirlicenco, Bullermann, Robert Göken, Boicu, Bickschlag, Vossmann (62. Hassan), Sieling (80. Tobias Macke), Claas Göken, Wedermann (75. Gebel).

Schiedsrichter: Waldemar Schwab (Ihrhove).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.