• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Friesoythe steht im Endspiel

29.07.2011

KREIS CLOPPENBURG Fußball-Bezirksligist Hansa Friesoythe steht im Finale der Strücklinger Sportwoche (Freitag, 20.30 Uhr). Der Bezirksligist schlug am Mittwoch Frisia Loga mit 2:1. Endspielgegner ist Westrhauderfehn. Tura trennte sich von Germania Leer 0:0. Das Spiel um Platz drei wird um 19 Uhr angepfiffen.

Sportwoche Strücklingen: TuRa Westrhauderfehn - VfL Germania Leer 0:0. TuRa war spielbestimmend, tat aber nicht mehr als nötig. Schließlich reichte den Westrhauderfehnern ein Remis, um ins Finale einzuziehen. Leer konnte TuRa nicht gefährden.

Frisia Loga - Hansa Friesoythe 1:2. Friesoythe war das bessere zweier müder Teams. Dank eines Doppelschlags von Dennis Reiners (26., 30.) führte der Landesliga-Absteiger zur Pause 2:0. Zwar konnte Logas Andre Buss in der 68. Minute verkürzen. Doch die ersatzgeschwächten Friesoyther ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sportwoche Höltinghausen: BV Essen - SV Emstek 3:5. Verdienter Sieg für Emstek. Die Entscheidung war schon vor der Pause gefallen. Björn Feldhaus (5.), Jan-Henric Punte (17.) und Dirk Middendorf (22.) hatten getroffen. Bastian Schnaase (52.) und Dennis Ruholt (54.) bauten den Vorsprung nach dem Wechsel aus. Dann ließ der SVE nach. So konnten Fabian Renner (71.) und Steffen Rump (75., 77.) noch Ergebniskosmetik betreiben.

TuS Emstekerfeld - SV Bethen 6:3. Zunächst war die Partie ausgeglichen: Salih Darilmaz brachte den TuS in Führung (2.). Doch Florian Quaing (27.) und Steffen Tegeler (35.) schlugen zurück. Zwar glich Dennis Witt wieder aus (46.), aber Lukas Meyer-Schene schoss Bethen erneut in Führung (48.). Dann nahm der TuS das Heft in die Hand. Dennis Witt (58., 65.) sowie Jacob Thien (79.) und Mahmut Husseini (80.) sicherten Emstekerfeld einen noch deutlichen Erfolg.

Das Endspiel steigt am Sonntag um 16.15 Uhr, das kleine Finale beginnt schon um 14.30 Uhr.

  Die Reserve des SV Bethen hat das Turnier der unterklassigen Teams im Zuge der Sportwoche des SV Höltinghausen gewonnen. Im Finale besiegte sie den SV Emstek II 3:0. Die zweite Mannschaft des SV Höltinghausens belegte Platz drei dank des 3:1-Sieges gegen Drantum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.