• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

FUßBALL: Friesoythe vergibt ersten Matchball

05.05.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Reserve Hansas Friesoythe hat den ersten Matchball vergeben. Der Tabellenführer der 1. Fußball-Kreisklasse verlor am Sonntag das Heimspiel gegen den VfL Markhausen 0:1 (0:0) und verpasste damit die große Chance, schon drei Spieltage vor Schluss die Meisterschaft unter Dach und Fach zu bringen.

SC WinkumBW Ramsloh II 3:4 (0:1). Dicke Überraschung: Im Spiel gegen das schon abgestiegene Schlusslicht vergrätzten die Winkumer ihre Zuschauer mit einer trostlosen Vorstellung. Die Gastgeber zeigten keine Laufbereitschaft, in den Zweikämpfen fehlte ihnen der Biss. Das rächte sich in der 45. Minute: Mario Ennens brachte Ramsloh in Front.

Winkum schlug nach der Pause mit zwei schnellen Treffern zurück. Sven Woltermann (48.) und Gerold Brümmer (55.) hatten eingenetzt. Doch die Drangperiode der Elf von Trainer Thomas Bischoff sollte ein kurzes Strohfeuer bleiben. Die Gastgeber ließen die Zügel bald wieder schleifen. Ramslohs Reserve nahm die Einladung dankend an und drehte die Partie: Andrej Brunner (65.), Sven Frühauf (72.) und Andre Sassen (75.) schossen eine 4:2-Führung heraus. Erik Kroners Anschlusstreffer in der 89. Minute war nur noch Resultatsverbesserung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 0:1 Ennens (45.), 1:1 Woltermann (48.), 2:1 Brümmer (55.), 2:2 Brunner (65.), 2:3 Frühauf (72.), 2:4 Sassen (75.), 3:4 Kroner (89.).

Sr.: Scheper (Emstek).

SV Emstek II – SV Höltinghausen II 1:1 (1:0). Die Hausherren übernahmen im Gemeindederby die Initiative. Gefährliche Torraumszenen waren aber Mangelware. In der 45. Minute sorgte Andre Frerichs gleich mit der ersten Torchance für die Führung der SVE-Reserve.

Die zweite Hälfte war lebhafter. Insbesondere in den letzten 20 Minuten spielten die Höltinghauser stark. Sie drängten auf den Ausgleich. Nachdem die Gäste Pech mit einem Pfostentreffer gehabt hatten (80.), hätte Stefan Krause Emsteks Sieg unter Dach und Fach bringen können, doch er vergab aus aussichtsreicher Position. Die Strafe folgte unmittelbar vor dem Abpfiff: Philipp Wendeln nutzte in der 89. Minute einen Abpraller zum Ausgleich.

Tore: 1:0 Frerichs (45.), 1:1 Wendeln (89.).

Sr.: Freerksen (Peheim).

Hansa Friesoythe II – VfL Markhausen 0:1 (0:0). Der Ligaprimus wollte die Meisterschaft mit einem Sieg perfekt machen. So sahen die Zuschauer von Beginn an ein Spiel auf ein Tor. Doch das Markhauser Gehäuse war wie vernagelt. Zudem spielte Hansa im gegnerischen Strafraum etwas zu kompliziert. In der Schlussphase versuchten es die Friesoyther mit der Brechstange – ohne Erfolg. So kam es, wie es kommen musste: Dennis Deters schloss kurz vor Schluss einen Konter aus abseitsverdächtiger Position erfolgreich ab (89.). Hansas Meisterfeier musste verschoben werden.

Tor: 0:1 Deters (89.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

SV EvenkampSV Nikolausdorf 3:3 (2:2). Die Hausherren verschliefen die ersten 20 Minuten. Folgerichtig ging Nikolausdorf 2:0 in Front. Patric Niemann (16.) und Fred Fleming (21.) hatten ins Schwarze getroffen.

Doch die Evenkamper fanden ins Spiel zurück. Andreas Peek (27.) und Dirk Guder (37.) machten den Rückstand noch vor der Pause wett.

Damit nicht genug: Nachdem Dirk Guder die Gastgeber vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit in Front gebracht hatte, hatte der SVE den Sieg vor Augen. Doch Schiedsrichter Chris Grimm zeigte in der dritten Minute der Nachspielzeit nach einer umstrittenen Situation im Evenkamper Strafraum auf den Punkt. Christoph Menke behielt die Nerven und sicherte den Nikolausdorfern einen glücklichen Punkt.

Tore: 0:1 Niemann (16.), 0:2 Fleming (21.), 1:2 Peek (27.), 2:2, 3:2 Guder (37., 86.), 3:3 Menke (90.+3, FE).

Sr.: Grimm (Emstek).

FC WachtumBV Bühren 0:3 (0:1). Die Gäste waren von der ersten Minute an die spielbestimmende Mannschaft. Christian Wernke brachte Bühren mit einem Foulelfmeter verdient in Front (38.). Dagegen erspielten sich die Hausherren keine echte Torchance. Sie ergaben sich frühzeitig in ihr Schicksal. Bührens Frilling (65.) und Wernke (85.) machten schließlich den Sack zu.

Tore: 0:1 Wernke (38., FE), 0:2 Frilling (65.), 0:3 Wernke (85.).

Sr.: Janßen (Garrel).

SV Bösel – SW Lindern 0:0. Die Hausherren waren das bessere Team. Allerdings war ihr Auftritt von einer schwachen Chancenverwertung gekennzeichnet. Lindern tat zwar nicht viel für das Spiel, verteidigte aber geschickt und nahm glücklich einen Punkt mit nach Hause.

Tore: Fehlanzeige.

Sr.: Bohlsen (Neuscharrel).

SV BevernSV Scharrel 6:2 (4:0). Die Hausherren hielten ihre Minimalchance auf die Meisterschaft am Leben. Bereits in der zehnten Minute waren sie in Front gegangen. Ein Scharreler hatte ins eigene Tor getroffen. Im Folgenden spielte Bevern die chancenlosen Gäste eiskalt aus. Paul große Macke (20., 25., FE) und Andre Diekmann (45.) erhöhten noch vor der Pause auf 4:0.

Auch im zweiten Durchgang rollte der Bevern-Bulldozer über die Scharreler hinweg. Diekmann (48.) und Middendorf (60.) schraubten die Führung auf 6:0 in die Höhe. Erst gegen Ende der Partie ließ die Konzentration der Hausherren nach. Scharrel verkürzte dank Jan Kieps Doppelschlag (87., 90., HE) noch auf 2:6.

Tore: 1:0 Eigentor (10.), 2:0, 3:0 große Macke (20., 25., FE), 4:0, 5:0 Diekmann (45., 48.), 6:0 Middendorf (60.), 6:1, 6:2 Kiep (87., 90., HE).

Sr.: Wessels (Dinklage).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.