• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Friesoythes Trainer Bernd Meyer hakt Meisterschaft ab

09.03.2012

KREIS CLOPPENBURG Flutlichtspiel beim Schlusslicht: Die in der Bezirksliga spielenden Fußballer des BV Cloppenburg II reisen an diesem Freitag zu Arminia Rechterfeld. Die Begegnung wird um 19.30 Uhr angepfiffen. Hansa Friesoythe tritt an diesem Sonntag, 15 Uhr, beim SV Holdorf an.

SV Holdorf - Hansa Friesoythe. Beim 2:1-Heimsieg gegen den TuS Emstekerfeld sei zwar nicht alles Gold gewesen, was glänzte, dennoch zog Friesoythes Trainer Bernd Meyer nach der Begegnung ein positives Fazit: „Siege gegen einen direkten Konkurrenten sind wichtig, und die Mannschaft hat in der zweiten Halbzeit eine gute Leistung geboten.“

Der schwache Auftritt der Friesoyther im ersten Abschnitt hat ihn aber noch Tage nach dem Spiel beschäftigt. Sein Team sei „nicht auf Sendung gewesen“, meint Meyer. „Wir waren fahrig und teilweise auch schläfrig“, ärgert er sich. Darüber hinaus hätten seine Spieler zu viele Standards zugelassen. Dies dürfe nicht wieder passieren, so Meyer. „Sonst werden wir gegen Holdorf unsere Probleme bekommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die personelle Situation hat sich vor dem Spiel im Kreis Vechta nicht geändert. Außer den verletzten Lars Diemel hat Meyer alle Mann an Bord.

Trotz des guten Starts mit sechs Punkten aus zwei Spielen hat Meyer die Meisterschaft abgehakt. „Lohne tut sich zwar im Moment schwer, aber die Blau-Weißen werden Meister. Da bin ich mir ganz sicher.“ Seinem Team räume er keine Chance mehr ein, da sechs Niederlagen in der Hinrunde einfach zu viel gewesen seien, um ganz oben mitzuspielen.

Arminia Rechterfeld - BV Cloppenburg II. Die schwache Leistung seiner Elf im Spiel gegen den SV Altenoythe (1:4) hängt Cloppenburgs Trainer Til Bettenstaedt immer noch nach. Gegen die starken Altenoyther könne man zwar verlieren, aber nicht so wie die Cloppenburger am Sonnabend. „Wir haben uns nach dem Gegentreffer nie so richtig gewehrt und zu einfache Gegentore bekommen“, ärgert sich Bettenstaedt.

Nun fordert er eine Reaktion seiner Mannschaft. „Sie muss zeigen, dass es auch anders geht“, sagt der Coach der BVC-Reserve. Mit Schönspielerei werde sie im Spiel gegen den kampfstarken Aufsteiger nichts erreichen. „Wir müssen die Ärmel hochkrempeln und gut in die Zweikämpfe kommen. Nur so werden wir erfolgreich sein“, ist sich Bettenstaedt sicher.

Ausgerechnet in dieser schwierigen Situation fehlt ihm mit Damian Cuper ein zweikampfstarker Spieler. Der Innenverteidiger kann aus beruflichen Gründen nicht auflaufen. Aus demselben Grund ist fraglich, ob Benny Kretzschmar zum Einsatz kommen kann. Patrick Peci wird auf jeden Fall fehlen. Er wurde nachträglich für zwei Spiele gesperrt, weil er nach der Partie gegen Altenoythe Schiedsrichter Lasse Braun beleidigt haben soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.