• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Frisia Loga ringt ersatzgeschwächte Barßeler nieder

30.07.2010

STRüCKLINGEN Die Bezirksliga-Fußballer des STV Barßel haben bei der Sportwoche des SV Strücklingen eine schwere Niederlage erlitten. Die Börgers-Elf verlor am Mittwochabend gegen den SV Frisia Loga mit 0:3 Im ersten Spiel des Tages hatte Tura Westrhauderfehn gegen den SV Eiche Ostrhauderfehn mit 2:1 die Oberhand behalten.

Tura Westrhauderfehn - SV Eiche Ostrhauderfehn 2:1 (1:0). Die Westrhauderfehner – die seit Beginn der Vorbereitung von Ralf Ammermann trainiert werden – legten ein flottes Tempo vor. Sie waren ihrem Erzrivalen in der ersten Halbzeit in allen Belangen überlegen. Folgerichtig erzielte Stefan Brelage in der 21. Minute die Führung. Es war bereits Brelages fünfter Turniertreffer.

Kurz nach dem Seitenwechsel markierte Alexej Radke das 2:0 (46.). Tura blieb auch im Anschluss tonangebend. Allerdings konnte der Bezirksligist seine Überlegenheit nicht in weitere Tore ummünzen. Den Schlusspunkt setzte Ostrhauderfehn. Helge de Buhr verkürzte in der 72. Minute auf 1:2.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Frisia Loga - STV Barßel 3:0 (1:0). Barßels Spielertrainer Stefan Börgers musste auf drei Stammspieler verzichten. Unter anderem fehlte Goalgetter Martin Kreklau. Dementsprechend hatten die stark ersatzgeschwächten Barßeler nicht viel zu bestellen.

Frisia Loga bestimmte die Partie. Timo Stolz erzielte die verdiente Führung (21.).

Auch in der zweiten Halbzeit blieb Frisia Loga spielbestimmend. Lohn der Offensivbemühungen war das 2:0 durch Jan Helmers (60.). Der Keeper hatte per Foulelfmeter getroffen. Zehn Minuten später erzielte Benjamin Geus den 3:0-Endstand.

An diesem Freitag werden die Finalspiele angepfiffen: Das Spiel um Platz drei beginnt um 19 Uhr. Das Endspiel steigt um 20.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.