• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fünfter Bundestitel in Serie

28.06.2017

Garrel Eine unheimliche Serie setzt sich beim Reiterverein Schlaggenhof aus Garrel fort. Beim wichtigsten deutschen Nachwuchsturnier für Ponyreiter, der „Goldenen Schärpe“, sicherten sich die Garreler zum fünften Mal in Folge die „Kleine Schärpe“.

Alle Erfolge wurden gemeinsam mit Trainerin Lisa Kleine-Lamping, die selbst Vielseitigkeitsreiterin ist, erzielt. Unterstützt wurde sie dabei von Bettina Hempen und Anna Hinners.

Auf dem Linslerhof in Überherrn im Saarland gewann der Reiterverein Schlaggenhof mit einer jungen, neu zusammengestellten Mannschaft im Kreis der 18 Mannschaften haushoch mit insgesamt nur einem Fehlerpunkt.

Jette Deeken, Wiebke Ottenweß, Laura Reudink, Klara Stuckenberg, Anna-Lena Behrens und Charlotte Ludwig schlugen den Zweitplatzierten aus Rieste mit 16 Punkten Vorsprung. In den vergangenen sechs Wochen hatten das Team unter der Leitung von Mannschaftsführerin Lisa Kleine-Lamping, Bettina Hempen und Anna Hinners drei- bis viermal pro Woche, in der letzten Woche sogar täglich, fleißig für diesen Wettbewerb trainiert.

Auch im Wettbewerb um die Goldene Schärpe lag eine Reiterin des Vereins, Lena Reudink mit Schlaggenhofs Denver, gut im Rennen. Durch einen Fehler im abschließenden Springen verpasste sie eine vordere Platzierung und landete auf Rang 19 unter den fast 100 Startern.

Bereits Tage vor dem Wettkampf wurden die Ponys des Gestüts Schlaggenhof vom Pferdetransporteur Guido Klatte aus Lastrup in Richtung Saarland gebracht. Reiter und Betreuer begaben sich am Donnerstag auf die 600 Kilometer lange Strecke, so dass die letzten Vereinsmitglieder gegen Mitternacht in Überherrn eintrafen.

Der Kampf um die Goldenen und Kleinen Schärpen wurde 1972 ins Leben gerufen und entwickelte sich im Laufe der Jahre zum wichtigsten Nachwuchswettbewerb. Die Goldene Schärpe ist für viele Nachwuchsreiter der motivierende Einstieg in den Vielseitigkeitssport. Darüber hinaus wird in der Mannschaftswertung der Teamgeist gefördert. Einzelstarter werden in Mixed-Teams gelost, so dass auch bundesweit Kontakte geknüpft werden.

Ausgetragen wird die Goldene Schärpe Pony in der Klasse E und besteht aus: Dressurprüfung, Stil-Springprüfung, Stil-Geländeritt, Mannschaftstheorietest, Vormustern und Fitnessüberprüfung (2000-Meter-Lauf ohne Zeitwertung). An der Kleinen Schärpe können Ponyreiter bis zum Alter von 14 Jahren mit ihren Ponys teilnehmen. Verlangt werden Geschicklichkeitsaufgaben, überwinden kleiner Baumstämme, Wasserdurchritt und Tempo-Feeling im Trab und Galopp. Bei allem steht der Team-Gedanke im Vordergrund.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.