• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

GESCHICHTE: Fußball-Pioniere umkurven Gegner und Linde

25.03.2009

KREIS CLOPPENBURG Es ist der 23. März 1919: Karl I., der letzte Kaiser von Österreich und König von Ungarn, verlässt mit seiner Familie Österreich und begibt sich ins Schweizer Exil. Fernab der Weltpolitik versammeln sich im Lokal von Otto Mietze um 14.30 Uhr 15 Männer, um in Cloppenburg einen Fußballverein zu gründen.

Das Treffen erregt Aufsehen: Mehrmals schauen Jugendliche zur Tür herein oder drücken sich an der Fensterscheibe die Nasen platt. Schließlich wollen sie wissen, was die Männer ausbrüten. Nach hitzigen Diskussionen und intensiven Beratungen heben die Männer den Ballspielverein Cloppenburg aus der Taufe.

Den Posten des Vorsitzenden übernimmt August Imsiecke. Als Kassenwart steht ihm Josef Hawickhorst mit Rat und Tat zur Seite. Zu den Gründern zählen auch Josef Lützenrath und Josef Baro sowie Theo Meyer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

August Imsiecke hat alle Hände voll zu tun, den Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Bälle und Schuhe müssen in Eigenregie besorgt werden. Bemerkenswert: Der BVC ist eine der wenigen Mannschaften im Raum Cloppenburg, die Mitglied des Norddeutschen Fußballverbandes im Weser-Jade-Bezirk ist.

Die ersten Gegner kommen zunächst aus der näheren Umgebung. Gespielt wird gegen Mannschaften aus Emstek, Essen, Löningen und Friesoythe. Die Cloppenburger tragen ihre Heimspiele auf dem Marktplatz an der Eschstraße aus.

Ihr einziges Problem: Eine anderthalb Meter dicke Linde steht im Spielfeld – drei Meter von der Außenlinie entfernt. Doch die Fußball-Pioniere jammern nicht: Der Baum wird – wie die Gegner – einfach gekonnt umkurvt.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.