• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußballerinnen drängen auf Final-Einzug

05.05.2010

CLOPPENBURG Noch ein Sieg bis zum Endspiel: Die Fußballerinnen des BV Cloppenburg müssen im Halbfinale des Niedersachsen-Pokals an diesem Mittwoch (20 Uhr) gegen den Mellendorfer TV ran. Die Partie ist ein würdiges Halbfinale, treffen doch die beiden besten Mannschaften der Regionalliga aufeinander. Der BVC belegt in der Tabelle den ersten Platz. Ärgster Verfolger ist ausgerechnet der TV Mellendorf.

Im Vorfeld der Partie sorgten Terminschwierigkeiten für Unruhe: Da der Mellendorfer TV keinen geeigneten Flutlichtplatz besitzt, lautete die Anstoßzeit zunächst 19 Uhr. „Der Termin wäre für uns aber zu früh gewesen“, sagt Ludwig Ferneding, der den BV Cloppenburg zusammen mit Matthias Rieck-Göcken trainiert. Da der Mellendorfer TV aber keinen geeigneten Platz zur Verfügung stellen konnte, wurde die Begegnung ins August-Wenzel-Stadion nach Barsinghausen verlegt.

Dezimierter Kader

Die Cloppenburgerinnen reisen mit einem dezimierten Kader zum Halbfinalspiel an: Neben der langzeitverletzten Ulrike Sommer fehlt auch Torhüterin Jessica Meyer. Für sie wird Nicole Sigiel erstmals das Tor des Regionalliga-Teams hüten. „Das ist eine große Aufgabe für unsere Nachwuchs-Torhüterin“, sagt Ferneding. Mit Mittelfeldspielerin Sabrina Vagelpohl sowie Steffi Büsing werden zwei weitere Spielerinnen fehlen.

Gegen Mellendorf musste das Team des BVC schon einige schmerzliche Niederlagen hinnehmen. 2008 trafen waren die Teams im Finale des Pokals aufeinander getroffen. Der BVC – damals war es noch der SV Höltinghausen – verlor 1:4. In dieser Saison kassierte der BVC gegen den MTV eine von zwei Niederlagen. In einem turbulenten und hektischen Spiel siegten die Mellendorferinnen 2:0.

BVC will Revanche

„Deshalb wollen wir unbedingt Revanche – und ins Endspiel einziehen“, sagt Ferneding. Gegner im Finale wäre am 22. Mai, 20 Uhr, der ATSV Scharmbeckstotel, der sich bereits im zweiten Halbfinale mit 5:0 gegen Eintracht Immenbeck durchgesetzt hat. Austragungsort ist dann erneut das August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen.

hatten es in der Vorrunde mit dem TuS Sulingen zu tun bekommen. Sie gewannen mit 5:0. In der ersten Runde des Niedersachsen-Pokals besiegten sie die SG Jesteburg mit 4:0.

trafen die BVCerinnen auf Victoria Gersten II. Die Ferneding-Elf gewann 2:0.

gegen den TSV Havelse entschieden die Cloppenburgerinnen mit 2:0 für sich.

gewann in der Vorrunde gegen den MTV Wolfenbüttel 2:0. In der ersten Runde setzte er sich mit 2:1 gegen PSV GW Hildesheim durch. Im Achtelfinale räumte er ESV Fortuna Celle mit 5:0 aus dem Weg . Das Viertelfinale gewann Mellendorf mit 5:0 gegen Oythe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.