• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Galgenmoor erobert Spitze zurück

03.09.2013

Kreis Cloppenburg Blau-Weiß Galgenmoor hat sich die Tabellenspitze zurückerobert. Nach der 0:1-Niederlage in Friesoythe rehabilitierte sich die Seidel-Elf nun mit einem souveränen 4:0-Heimsieg gegen Ramsloh II.

BV Neuscharrel - SV Strücklingen 1:3 (1:1). Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Beide Teams setzten sich nur selten gefährlich in Szene. Die Führung der Gäste durch Chris Fittje (9.) und der Ausgleich durch Michael Deddens (25.) blieben einzige Höhepunkte bis zur Pause.

Im zweiten Durchgang taten die Hausherren mehr für das Spiel und waren feldüberlegen. Das 2:1 für Strücklingen durch Michael Kramer fiel wie aus dem Nichts (70.). Danach warf der BVN alles nach vorne. Die Gäste zogen sich zurück und konterten in der Nachspielzeit durch Kramer zum 3:1.

Tore: 0:1 Fittje (9.), 1:1 Deddens (25.), 1:2, 1:3 Kramer (70., 90.+2).

Sr.: Wienken (Löningen).

BV Bühren - DJK Elsten 5:2 (4:1). Dieses gute Kreisklassenspiel bot gleich zu Beginn zahlreiche sehenswerte Aktionen. Bereits nach fünf Minuten brachte Oliver Kock die Hausherren in Front. Michel Otten glich für die DJK in der achten Minute aus. Während Bühren danach in der Defensive aber nichts mehr anbrennen ließ, hatte die Hintermannschaft der Elstener Probleme. Hanno Dasenbrock (15.), Christian Wernke (22.) und Oliver Kock (42.) schossen zur Pause einen deutlichen Vorsprung für Bühren heraus. Die Gäste machten zu Beginn der zweiten Halbzeit Druck. Mit dem 5:1 von Alexander Lukassen war der Drops gelutscht (64.). Stefan Kathmann-Löwenau betrieb für die Gäste nur noch ein wenig Ergebniskosmetik (78.).

Tore: 1:0 Kock (5.), 1:1 Otten (8.), 2:1 Dasenbrock (15.), 3:1 Wernke (22.), 4:1 Kock (42.), 5:1 Lukassen (64.), 5:2 Kathmann-Löwenau (78.).

Sr.: Büssing (Langförden).

SC Kampe/Kamperfehn - SV Petersdorf 1:4 (0:2). Die Gäste waren klar überlegen, denn die Hausherren fanden überhaupt nicht ins Spiel. Die Petersdorfer gingen deshalb auch durch Sven Tangemann (19.) und Matthias Bastek (24.) 2:0 in Front. Nach dem Seitenwechsel war die Wiese nach dem schnellen 3:0 durch Enrico Oertel (50.) im Grunde schon gemäht, daran änderte auch das schnelle 1:3 durch Alois Westerhoff nichts mehr (53.). Selbst in Unterzahl – Karsten Behrens hatte die Ampelkarte wegen Meckerns gesehen (62.) – waren die Gäste besser. So stellte Timo Schlarmann den alten Abstand wieder her (75.).

Tore: 0:1 Tangemann (19.), 0:2 Bastek (24.), 0:3 Oertel (50.), 1:3 Westerhoff (53.), 1:4 Schlarmann (75.).

Sr.: Sap (Papenburg).

SV Altenoythe II - Hansa Friesoythe II 0:1 (0:1). Die Hausherren fanden kein Mittel gegen den starken Nachbarn. Die Gäste dominierten das Derby, waren insbesondere spielerisch überlegen. Die Führung, die Marcel Nordmann nach einem groben Abwehrfehler erzielte (33.), war hochverdient. Nach dem Seitenwechsel waren die Hohefelder dann besser im Spiel. Die Gäste standen nun sehr tief und lauerten auf Konter. Die Altenoyther schafften es jedoch nicht, gefährlich zu werden, so dass es beim knappen, aber verdienten Erfolg der Gäste blieb.

Tor: 0:1 Nordmann (33.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

BW Galgenmoor - BW Ramsloh II 4:0 (1:0). Die Hausherren hatten in der ansonsten ausgeglichenen ersten Halbzeit ein leichtes Chancenplus. Die Führung der Blau-Weißen durch Alexander Vollmich war deshalb nicht unverdient (29.). In der zweiten Halbzeit schalteten die Hausherren einen Gang herauf und kamen durch Florian Otten schnell zum 2:0 (48.). Jan Wilken machte schließlich mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten alles klar (68., 70.). Die Gäste verloren in der 83. Minute Alexander Schell, der nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte sah.

Tore: 1:0 Vollmich (29.), 2:0 Otten (48.), 3:0, 4:0 Wilken (68., 70.).

Sr.: Stender (Molbergen).

FC Sedelsberg - Viktoria Elisabethfehn 3:0 (2:0). Die Hausherren waren gegen die ersatzgeschwächten Gäste überlegen. Die Führung durch Peter Vohlken (7.) und Frank Dabitz (31.) war hoch verdient. Zudem ließ Dennis Reiners noch zwei absolute Hochkaräter liegen.

Trotz der beruhigenden Führung kamen die Hausherren nach dem Seitenwechsel hochkonzentriert aus der Kabine. Die Gäste hatten nichts entgegenzusetzen und konnten lediglich Schadensbegrenzung betreiben. Dennis Reiners sah bereits wie der absolute Pechvogel aus, nachdem er weitere vier Hundertprozentige ausgelassen hatte. In der 87. Minute sorgte Reiners dann aber doch für den 3:0-Schlusspunkt.

Tore: 1:0 Vohlken (7.), 2:0 Dabitz (31.), 3:0 Reiners (87.).

Sr.: Kaderhandt (Petersdorf).

SV Scharrel - SW Lindern 1:3 (1:3). Die Hausherren fingen sich zu Recht eine klare Niederlage ein. Die Partie war bereits nach knapp einer halben Stunde entschieden. Die Gäste führten nach Treffern von Christian Ludwig (22.) und David Robakowski (29., 33.) mit 3:0. Dabei hatten die bis dahin sieglosen Schwarz-Weißen sogar noch einige weitere Hochkaräter ausgelassen. Hani Hassan verkürzte in der 34. Minute völlig überraschend auf 1:3. Im zweiten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Die Hausherren konnten die Gäste aber nicht mehr ernsthaft in Gefahr bringen.

Tore: 0:1 Ludwig (22.), 0:2, 0:3 Robakowski (29., 33.), 1:3 Hassan (34.).

Sr.: Abeln (Strücklingen).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.