• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Galgenmoor gewinnt umkämpftes Derby

20.01.2010

KREIS CLOPPENBURG Umkämpfte Partie: Die Tennisspieler Blau Weiß Galgenmoors haben am Wochenende das Kreisderby in der Verbandsliga gewonnen. Sie besiegten den TC Nikolausdorf-Garrel in eigener Halle 4:2 und belegen nach zwei Spieltagen Platz zwei – punktgleich mit Tabellenführer TC BW Lingen (beide 4:0 Punkte). Nikolausdorf ist mit 2:2 Punkten Dritter.

Frauen, Verbandsliga: VfL Löningen II - Delmenhorster TC 5:1. Ungefährdeter Sieg für Löningens Reserve: Ulrike Schrandt (6:4, 6:1), Lydia Lübke (6:2, 6:0) und auch Vera Lübke (6:1, 6:1) gewannen klar. Lediglich Katharina Janssen (3:6, 6:7) musste ihr Spiel schon im Tiebreak des zweiten Satzes verloren geben. Auch in den Doppeln waren die Löningerinnen überlegen. Das Duo Katharina Janssen/Lydia Lübke (6:4, 6:4) gewann ebenso wie das Doppel Ulrike Schrandt/Vera Lübke (6:2, 6:2).

1. Bezirksliga: TC Nikolausdorf-Garrel - BV Kneheim 0:6. Kneheim war im Kreisderby in allen Belangen überlegen. Nikolausdorfs Tatiana Hüttmann (0:6, 0:6) hatte gegen Julia Nienaber, die zurzeit in guter Verfassung ist, keine Chance. Katharina Bley (5:7, 4:6) musste sich Dorothee Ludlage nach einem spannenden Spiel geschlagen geben. Andrea Marks (0:6, 0:6) hatte gegen Christine Meyer ebenfalls keine Chance. Christiane Wolke sorgte dann mit einem 6:1, 6:2-Sieg gegen Elena Winner für die Entscheidung.

Auch in den bedeutungslosen Doppeln behielten hatten die Gastgeberinnen den Gästen nichts entgegenzusetzen. Das Duo Hüttmann/Marks (4:6; 2:6) verlor gegen Nienaber/Meyer ebenso in zwei Durchgängen wie das Doppel Bley/Winner (1:6, 4:6 gegen Ludlage/Wolke).

VfL Löningen III - BW Schinkel/Osnabrück 4:2. Linda Cordes (6:3, 6:1) und Christina Kohnen (6:1, 6:4) feierten klare Einzelerfolge. Annemone Jansen verlor ihre Partie in drei Durchgängen (6:2, 3:6, 0:6). Christina Neubert hatte Pech: Sie verlor ein umkämpftes Drei-Satz-Spiel mit 6:3, 6:7 und 6:7. Die Doppel entschieden sowohl Linda Cordes/Judith Fortmann (6:4, 6:4) wie auch Christina Kohnen und Kirsten Brak (6:2, 7:6) in jeweils zwei Durchgängen für sich.

Männer, Verbandsliga: BW Galgenmoor - TC Nikolausdorf-Garrel 4:2. Hochklassiges Tennis und packende Ballwechsel: Galgenmoors Tennisspieler gewannen ein umkämpftes Kreisderby. Ingo Antons präsentierte sich dabei in guter Form. Er bezwang den starken Nikolausdorfer Christoph Bullermann 6:3, 7:6.

Galgenmoors Sebastian Strehle hatte nach starkem Beginn gegen Michael Carsten mit einigen Problemen im zweiten Satz zu kämpfen. Er verspielte im Tiebreak eine 6:3-Führung. Im dritten Satz musste Carsten das Spiel wegen einer Verletzung (Verdacht auf Muskelfaserriss) beim Stand von 1:0 für Strehle aufgeben.

Michael Beckmann beeindruckte derweil mit einer hervorragenden Leistung und druckvollem Spiel gegen Daniel Rolfes, der als Favorit in das Spiel gegangen war. Beckmann gewann 7:5, 6:3. Lediglich Niklas Ludlage knüpfte nicht an seine bisherigen Leistungen an. Er unterlag dem souverän spielenden Routinier Guido Voet.

In den Doppeln schenkten sich die Teams nichts. Beckmann/Ludlage verloren gegen Rolfes/Voet 6:2, 3:6, 4:6. Die Galgenmoorer hatten im entscheidenden dritten Satz beim Stand von 4:4 einige gute Breakchancen vergeben. Das rächte sich. Beim Stand von 4:5 kassierten sie das entscheidende Break.

Doch ihre Teamkollegen Antons/Strehle holten den entscheidenden Punkt gegen Nikolausdorfs Duo Bullermann/Holger Vornhagen. Hatten die Galgenmoorer im ersten Satz noch einige Schwächen offenbart, gewannen sie den zweiten Satz souverän. Mit diesem Sieg unterstrichen die Galgenmoorer ihre Aufstiegsambitionen.

1. Bezirksliga, TC St. Hülfe-Heede - BW Galgenmoor II 3:3. Fabian (6:3, 6:7, 6:4) und Michael Wesselmann (2:6, 6:2, 6:3) erkämpften sich knappe Einzelerfolge. Dagegen gewann Benedikt Berndt (6:2, 6:3) relativ locker. Nur Michael Engelmann verlor sein Einzel 0:6, 3:6.

Die Gastgeber schlugen in den Doppeln zurück: Wesselmann/Wesselmann verloren klar (4:6, 3:6), während das Duo Engelmann/Berndt zwar kämpfte, aber nach drei Sätzen den Kürzeren zog (6:4, 5:7, 1:6).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.