• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Galgenmoor setzt sich Hallenkrone auf

07.02.2017

Molbergen BW Galgenmoor heißt der neue Hallen-Kreismeister der B-Junioren-Fußballer. Am späten Abend setzten sich die Blau-Weißen im Finale mit 4:1 gegen die SG Cappeln/Elsten/Sevelten durch. Platz drei spielten die beiden Teams der SG Friesoythe/Sedelsberg unter sich aus. Die „Zweite“ setzte sich dabei deutlich mit 5:0-Toren durch.

Vor vollen Rängen ging es im Endspiel richtig rund. Wilhelm brachte die Cappelner Gemeindeauswahl schnell in Führung. Dann drehten Galgenmoors Talente auf. Gündogdu und Demir drehten das Blatt per Doppelschlag. Entscheiden war aber noch nichts. Denn Cappeln/Elsten/Sevelten übernahm plötzlich wieder das Kommando. Trotz mehrerer Chancen fand die Kugel den Weg in Galgenmoors Maschen aber nicht mehr. Vielmehr erhöhte Nimr nach einem Konter auf 3:1. Damit war der Drops gelutscht. Ocak erhöhte Sekunden vor der Schluss-Sirene sogar noch auf 4:1.

Im Spiel um Platz drei duellierten sich die beiden Mannschaften der SG Friesoythe/Sedelsberg. Während bei der „Dritten“ die Luft nach dem Halbfinal-Aus völlig raus war, präsentierte sich die „Zweite“ nochmals torhungrig. Gebel, Kampen, Frerichs, Woloschin und nochmals Frerichs schossen ein 5:0 heraus.

In der Gruppenphase hatte sich der spätere Sieger aus Galgenmoor in der Gruppe A ungeschlagen mit sieben Punkten durchgesetzt. Friesoythe/Sedelsberg wurde hauchdünn mit fünf Zählern Zweiter vor der SG Emstek/Höltinghausen, die im abschließenden Spiel gegen Galgenmoor gewinnen mussten, aber glatt mit 0:5 den Kürzeren zogen. Ohne Punktgewinn blieb der Vierte SW Lindern.

Spannung pur gab es in der Gruppe B. Keine Mannschaft blieb ungeschlagen. Am Ende hatte jede Hallenformation vier Punkte eingefahren. Ein 7:1-Kantersieg gegen die SG Ramsloh/Strücklingen/Scharrel bescherte der SG Cappeln/Elsten/Sevelten die beste Tordifferenz und daher Gruppenplatz eins. Für die Saterlandauswahl blieb hingegen nur Rang vier. Das zweite Halbfinalticket ging an die SG Friesoythe/Sedelsberg. Der SV Bösel blieb trotz eines 2:1-Erfolgs gegen den späteren Gruppensieger Cappeln/Elsten/Sevelten nur der undankbare dritte Platz.

In Topform zeigten sich die Schiedsrichter Lennard Gerdes (BV Varrelbusch) und der Bether Dominik Möller. Gleiches galt für Ausrichter SV Molbergen, der eine perfekte Organisation ablieferte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.