• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Galgenmoorer kämpfen bis tief in die Nacht um Punkte

07.10.2010

GALGENMOOR So etwas kennt man sonst nur von Grand-Slam-Turnieren: Das Herren-40-Halbfinale der Tennis-Vereinsmeisterschaft Blau Weiß Galgenmoors zwischen Ralf-Günter Wölbern und Klemens Timme musste am Freitag wegen Dunkelheit abgebrochen und am nächsten Tag fortgesetzt werden. Wölbern konnte sich schließlich am Sonnabendmorgen im Tiebreak durchsetzen – im Endspiel war dann aber Josef Framme der Bessere. Das Endspiel der Herren A hatte Ingo Antons gegen Sebastian Strehle gewonnen. Die Frauenkonkurrenz entschied Insa Kühling-Thees mit einem Sieg im Finale gegen Nicole Schlömer für sich.

Die von Sportwart Karl-Heinz Blum geleiteten Titelkämpfe hatten aber nicht nur lange und spannende Matches, sondern auch Überraschungen zu bieten. In der Hobbyrunde konnten sich zwei Neueinsteigerinnen bis in die Endrunde vorkämpfen. Manuela Kalucki wurde Dritte, Martina Mertens konnte sich sogar den ersten Platz sichern.

Im Endspiel der Herren A war es zur Wiederholung des Vorjahres-Endspiels zwischen Ingo Antons und Sebastian Strehle gekommen. In einem dramatischen Spiel siegte Antons nach drei Stunden Spielzeit mit 6:4, 6:7, 7:6.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde Robin Filor für „besondere Leistungen“ geehrt, weil er sich durch großes Engagement als Spieler und Trainer hervorgetan hat. „Er macht eine hervorragende Trainingsarbeit“, sagte Haupt-Trainer Ingo Antons, zu dessen Stab Filor inzwischen gehört. Außerdem hat Filor die C-Lizenz sowie die des „Cardio-Tennis-Trainers“ erworben. Nach der Siegerehrung wurde noch kräftig gefeiert.

Die besten Spieler:

Hobby: 1. Platz: Martina Mertens 2. Platz: Inge Gövert 3. Platz: Manuela Kalucki 4. Platz: Hildegard Kortkamp.

Damen: 1. Platz: Insa Kühling-Thees 2. Platz:Nicole Schlömer

Herren B: 1. Platz:Frederick Faust 2. Platz: Sascha Fuhrmann 3. Platz: Hassan Al-Robaic 4. Platz:Tobias Frye.

Herren A: 1. Platz: Ingo Antons 2. Platz: Sebastian Strehle 3. Platz: Robin Filor 4. Platz: Niklas Ludlage.

Herren 40: 1. Platz: Josef Framme 2. Platz: Ralf-Günter Wölbern 3. Platz: Klemens Timme 4. Platz: Christoph Buhrke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.