• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tennis: Galgenmoors Herren stehen vor Landesliga-Aufstieg

30.01.2013

Galgenmoor Die letzte Aufgabe für Tennis-Verbandsligist BW Galgenmoor am 9. Februar sollte lösbar sein. Der klare Sieg über den Verfolger aus Haste bestätigte die tolle Form der Mannschaft.

Tennis, Herren Verbandsliga: BW Galgenmoor - SpVg Haste 6:0. Die erste Herrenmannschaft BW Galgenmoors wird wahrscheinlich im Winter 2014 in der Landesliga spielen – zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte. Unerwartet glatt lief die Begegnung gegen den bisherigen Tabellenzweiten aus Haste.

„In dieser Saison passt einfach alles“, freute sich Trainer Ingo Antons über eine starke Saison. Vor einer Rekord-Zuschauerkulisse begannen Ingo Antons und Michael Beckmann zunächst ungewohnt nervös. Antons hatte seinen angeschlagenen Gegner jedoch zu jeder Zeit im Griff und leistete sich nur beim 5:2 im zweiten Satz einen Aufschlagverlust. Am Ende hieß es verdientermaßen 6:3 und 6:4 für den Galgenmoorer Spielertrainer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Michael Beckmann legte erst nach einem 3:4-Rückstand richtig los. In Folge gewann er acht Spiele, ließ keine Zweifel mehr an seiner spielerischen Überlegenheit aufkommen und setzte sich mit 6:4 und 6:1 durch.

Mit der beruhigenden 2:0-Führung im Rücken gingen Sebastian Strehle und Niklas Ludlage sehr konzentriert in ihre Einzel. Angefeuert vom begeisterten Publikum spielte Strehle sehr druckvolles, starkes Tennis, so dass sein Gegner beim 6:2 und 6:3 nicht den Hauch einer Chance hatte. Niklas Ludlage beendete die Einzel ebenfalls mit einer starken Leistung. Gegen den Osnabrücker Dennis Maschmeyer, der ihn im Sommer noch glatt besiegt hatte, gelangen ihm viele Gewinnschläge bei wenigen Fehlern. So stand nach seinem 6:2 und 6:2 der Gesamtsieg fest.

Michael Beckmann wurde geschont und für ihn kam Philipp Claus zum Einsatz. Strehle/Ludlage gerieten nie in Gefahr beim 6:2 und 6:3. Antons/Claus nahmen es mit dem eingespielten Duo des Gegners auf und lieferten zum Abschluss das spannendste Match des Tages. Nach zwei Stunden kam es zum entscheidenden Match-Tiebreak. Mit 6:7, 7:6 und 10:6 wurde der Triumph perfekt gemacht.

Am 9. Februar ab 17 Uhr sollte beim TC Bad Essen II zum Abschluss die Meisterschaft klar gemacht werden.

Verbandsklasse: BW Galgenmoor II - Oldenburger TeV III 4:2. Mit einem Sieg behaupteten die Spieler aus Galgenmoor den zweiten Tabellenplatz. Fabian Wesselmann ließ seinen Kontrahenten kaum richtig ins Spiel kommen und siegte mit 6:2 und 6:1. Robin Filor kämpfte sich nach einem knappen 4:6 in Satz eins noch einmal heran, verlor aber im Tiebreak des zweiten Satzes. Michael Wesselmann (4:6, 2:6) traf auf einen zu starken Gegner.

Marius Hachmöller kam ohne Siel zum Erfolg, da Oldenburg nur mit drei Spielern angereist waren. Im einzigen Doppel verhinderten Filor/ Wesselmann in einem tollen Match mit dem 7:5, 5:7 und 10:6, dass der Gast noch ein Remis holen konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.