• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Erfolg: Galgenmoors Tennisspieler steigen in Landesliga auf

11.08.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Tennisspieler Blau Weiß Galgenmoors haben das „Double“ perfekt gemacht. Nachdem ihnen schon in der Wintersaison der Aufstieg in die Landesliga gelungen war, wiederholten sie ihren Erfolg in der Sommersaison. Dank eines 5:1-Heimsieges gegen Haste feierte die Mannschaft von Spielertrainer Ingo Antons vorzeitig die Meisterschaft in der Verbandsliga.

Männer, Verbandsliga: BW Galgenmoor - Spielvereinigung Haste 5:1. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an und zeigten hochklassiges Tennis. Michael Beckmann wahrte seine Weiße Weste. Er gewann sein Einzel mit einer starken Leistung 6:3 und 6:2. Youngster Niklas Ludlage spielte sicher und souverän und gewann 6:1 und 6:2. Dagegen konnte Spielertrainer Ingo Antons nicht an seine guten Leistungen anknüpfen. Er verlor einen glücklosen und von Fehlern geprägten Auftritt mit 4:6 und 2:6.

Haste schöpfte noch einmal Hoffnung, zumal Sebastian Strehle seinen ersten Durchgang mit 5:7 abgeben musste. Doch er steigerte sich und entschied die Sätze zwei und drei für sich (6:0, 6:3).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um die Partie zu gewinnen, benötigten die Galgenmoorer in den Doppeln einen Punkt. Sie entschieden sich dafür, Michael Beckmann und Ingo Antons im ersten und Sebastian Strehle und Niklas Ludlage im zweiten Doppel-Durchgang antreten zu lassen. Diese Taktik ging auf: Strehle/Ludlage spielten auf hohem Niveau und gewannen überraschend deutlich (6:3, 6:4). Zwar taten sich Beckmann/Antons gegen stark spielende Gegner schwer, dennoch gewannen sie 7:6 und 7:6.

Männer 30, Verbandsklasse, Essener TV - SC Spelle/Venhaus 1:5. Deutliche Niederlage für Essen: Rene Klüsener (6:7, 4:6) und Andreas Ostendarp verloren ihre Einzel in jeweils zwei Durchgängen. Dabei hätte Klüsener den ersten Satz durchaus für sich entscheiden können. Stefan Kollmer (6:4, 2:6, 4:6) und Klaus Meiners (6:4, 3:6, 4:6) bewiesen zwar großen Kampfgeist, gingen aber als Verlierer vom Platz.

Essens einzigen Punkt holte das Doppel Klaus Meiners/Andreas Ostendarp (4:6, 6:2, 6:1). Das Duo Stefan Kollmer/Franz-Josef Moormann (4:6, 2:6) musste sich klar geschlagen geben.

SV BW Lorup - TC Gehlenberg 4:2. Rolf Meemken (1:6, 3:6) und Frank Breyer (5:7, 3:6) verloren jeweils in zwei Sätzen. Stefan Kramer fehlte an diesem Wochenende ein wenig Glück, so dass er sich mit 6:7 und 6:7 geschlagen geben musste. Lediglich Ralf Meyer konnte sein Einzel in drei Durchgängen mit 6:2, 1:6 und 6:2 für sich entscheiden.

Im Doppel punktete das Duo Ralf Meyer/Rolf Meemken (7:5, 6:4), während Stefan Kramer/Frank Untiedt (5:7, 6:4, 1:6) eine Drei-Satz-Niederlage kassierten.

1. Bezirksliga: Olympia Laxten - VfL Löningen 3:3. Frank Sperveslage (1:6, 5:7) und Frank Rump (1:6, 4:6) verloren in zwei Sätzen. Holger Ostendorf (6:3, 6:1) und Guido Thöle (6:0, 6:0) feierten dagegen klare Erfolge.

Das Doppel Frank Sperveslage und Guido Thöle landete einen letztlich souveränen Drei-Satz-Erfolg (5:7, 6:0, 6:1). Holger Ostendorf/Frank Rump bauten nach einem guten Start ab und verloren in drei Sätzen (6:1, 2:6, 2:6).

Männer 40, Verbandsliga: TC Nikolausdorf-Garrel - TC VfL Osnabrück 6:0. Holger Willenborg (7:5, 6:7, 3:6) erkämpfte sich einen knappen Drei-Satz-Sieg. Günter Tapken (6:0, 6:3) und Michael Vormoor (6:0, 6:0) gewannen locker, Ulf Plappe-Popken musste nicht zum Schläger greifen, weil Osnabrück nur mit drei Spielern angereist war. Im Doppel ließ das Duo Bernd Ferneding/Michael Vormoor seinen Gegnern keine Chance. Es gewann 6:1, 6:1. Das zweite Doppel ging kampflos an den TC Nikolausdorf-Garrel.

1. Bezirksliga: TV GW Bad Zwischenahn - BW Galgenmoor 5:1. Josef Framme (6:7, 6:7), Ralf-Günther Wölbern (2:6, 4:6) und Josef Steinkamp (4:6, 4:6) verloren allesamt in zwei Sätzen. Klemens Timme kämpfte, konnte eine Pleite aber nicht verhindern (5:7, 6:3, 4:6).

Dem Doppel Wölbern/Steinkamp fehlte das Glück. Es verlor 6:7, 6:7. Josef Framme und Bernd Köster setzten sich dagegen mit 5:7, 6:3 und 6:0 durch.

TC Hundsmühlen - Essener TV 3:3. Mathias Bocklage (4:6, 2:6) verlor sein Einzel klar. Dagegen musste Andreas Uhlhorn (5:7, 7:6, 2:6) eine knappe Niederlage einstecken. Carsten Vaske bewies Kampfgeist. Er gewann in drei Sätzen (0:6, 6:2, 6:2). Uwe Pawelleck siegte problemlos (6:3, 6:0).

Im Doppel musste das Duo Andreas Uhlhorn/Richard Schmitz (1:6, 1:6) eine empfindliche Niederlage einstecken. Das Doppel Carsten Vaske/Uwe Pawelleck punktete souverän (6:2, 6:2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.