• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

„Härteste Tour meines Lebens“

22.02.2019

Garrel 12 913 Kilometer, davon 8000 „off road“, also über Stock und Stein, querfeldein: Bernd Meyer zeigte den Männern über 60 eine Bilderschau mit kurzen Videofilmen über seine abenteuerliche Motorradtour im Sommer vergangenen Jahres von Kanada aus über den „Transamerican Trail“. Die Tour wird pro Jahr von nur 400 Bikern in Angriff genommen. Den Trail (TAT) gibt es erst seit 1983. Man brauche für die gesamte Tour etwa 85 Karten. Die hat Bernd Meyer gründlich studiert und auf sein Navigationsgerät übertragen.

Heute Vortrag im „Schallander“

Seinen Vortrag über die Transamerican-Tour mit dem Motorrad hält Bernd Meyer erneut an diesem Freitag um 19 Uhr in der Gaststätte Schallander. Der Eintritt ist frei. Er verzichtet zudem auf ein Honorar, bittet auf der anderen Seite aber um eine Spende zugunsten der Garreler Bürgerstiftung „Lüttke Lüe“.

Ein Navi war auch dringend notwendig. Oft war die Route nicht zu erkennen, die Wege zugewachsen mit Gras und Büschen. „Da ist man froh, wenn man das Schild ,TAT’ wieder entdeckt und weiß, wir sind richtig“, sagte Bernd Meyer. Auf der Tour gab es grandiose Ausblicke und Kulissen. Die Fahrt ging durch gigantische Landschaften, über Berge, Schotterpisten, verschlammte Wege, durch eine Wüste und in einen Canyon – rechts eine Wand, links 500 Meter nach unten. Die Temperaturen stiegen auf über 40 Grad. „An einem Tag habe ich sieben Liter Wasser“, getrunken, erzählt Meyer den Männern. Im Gepäck befanden sich immer eine Gallone Wasser und eine Gallone Benzin.

Die Tour – eine Strapaze für Mensch und Maschine. Als die Kupplung den Dienst versagte, musste seine Maschine völlig auseinandergenommen werden. Das ist verständlich, wenn Bernd Meyer von „15 Bodenproben“, also Stürzen berichtet. Einige Abschnitte waren so steil, dass sie sich gegenseitig hochschieben mussten.

Die Strecke ging bis auf eine Höhe von 4000 Metern und führte durch ein riesiges verbranntes Waldgebiet. Einigen Tornados bis zu einer Breite von 30 Metern konnte die Gruppe aus dem Weg fahren. Wie herausfordernd die Fahrt war, zeigen weitere Zahlen: Auf einer Strecke von 18 Kilometern mussten 380 Haarnadelkurven durchfahren werden. Auf einem anderen Weg lagen über 100 Bäume im Weg. Gestartet waren vier Männer, durchgefahren sind zwei. Am Ziel in Vancouver gab es ein Wiedersehen mit allen.

Zwei Jahre habe er sich auf die Tour vorbereitet. Dabei war das Konditionstraining wichtiger Bestandteil, aber auch Fahrübungen auf Moorwegen und in einer Sandkuhle. In der Vorbereitungsphase wurde auch seine Maschine nicht vergessen. Zwei Monate vor Beginn schickte er Ersatzreifen an eine Werkstatt, die auf dem Weg lag.

„Die verdammt härteste Tour meines Lebens“, konnten die Gäste zum Schluss lesen, „aber meine Schönste!“. Es gebe Kinder, die nicht einmal die Fahrt nach Wangerooge bezahlen können, während er eine solche Tour machen könne. Darum verzichte er bei seinen Vorträgen auf ein Honorar und bitte um Spenden für die Garreler Bürgerstiftung „Lüttke Lüe“.

Nach der Tour ist vor der Tour: Im Herbst geht es zwei Wochen in die Karpaten. „Nicht besonders anspruchsvoll“, kommentiert der Abenteurer Meyer. Das wird im nächsten Jahr ganz anders. Dann will er von Peru über den Kamm der Anden bis nach Feuerland fahren. Ob Nord- oder Südamerika: Eine gründliche Vorbereitung und die Begleitung erfahrener Tourbiker sind lebenswichtig. Das hat er auf dem TAT einige Male erlebt.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.