• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Heißer Herbst soll BV Garrel beflügeln

29.09.2017

Garrel /Altenoythe Für die Bezirksliga-Fußballer des SV Altenoythe heißt es, nach dem Sieg gegen SW Osterfeine (2:1) am letzten Wochenende die Zügel in der Hand halten und am Ball bleiben. Doch die Altenoyther Himmelsstürmer erwartet am Sonntag ein wilder Ritt in den Tabellenkeller. Es geht zum Vorletzten BV Garrel (Anpfiff: 15 Uhr).

Um die Motivation seiner Spieler braucht sich Altenoythes Spielertrainer Christian Hillje keine Sorgen zu machen. Der gute Saisonstart hat für eine breite Brust gesorgt. „Dazu kommt der Derbyfaktor. Wir sind alle heiß“, meint Altenoythes Abwehrspieler Andre Brünemeyer. Doch Brünemeyer ist erfahren genug, um zu wissen, dass die Wahrheit auf dem Platz liegt. „Wir müssen weiter Gas geben, denn uns erwartet am Sonntag eine echte Hausnummer. Von der individuellen Klasse her zählen die Garreler für mich zu den Top Fünf der Liga“, will sich Brünemeyer vom aktuellen Tabellenstand des BVG nicht blenden lassen. Verstecken wollen sich die Altenoyther allerdings auch nicht. „Wir müssen schon zusehen, dass wir unsere Stärken ausspielen, und die liegen bei uns im Spiel nach vorne“, sagt Brünemeyer. Der SVA wird ohne den einstigen BVG-Akteur Muric auskommen müssen. Dieser flog gegen Osterfeine vom Platz.

Nach der enttäuschenden Vorstellung gegen den STV Barßel (0:1) sind derweil die Garreler auf Wiedergutmachung aus. Natürlich wäre es wichtig, in der derzeitigen Situation zu punkten, sagt BVG-Co-Trainer Albert Ostendorf. „Jeder Fußballer weiß doch, wie sehr Niederlagen am Selbstbewusstsein nagen. Manchmal klappen dann die einfachsten Dinge nicht mehr“, sagt Ostendorf. Diesen Trend gelte es zu stoppen, um mit einer guten Leistung in den Herbst zu starten, so Ostendorf weiter. Die Mannschaft habe in dieser Woche gut trainiert und habe in einer Sitzung die Probleme angesprochen.

Amir Hasanbasic kehrt nach seiner Sperre in den Kader zurück. Wieder dabei sind auch Pascal und Patrick Looschen. Der Gegner wird hoch eingeschätzt. Der SVA sei eingespielt, und das Team wisse spielerisch und kämpferisch zu überzeugen, sagt Ostendorf. „Ich bin aber sicher, dass unsere Spieler in diesem Derby alles versuchen werden, die Punkte in Garrel zu behalten“, sagt Ostendorf. Er erwartet von den Spielern, dass jeder Verantwortung auf dem Platz übernimmt und mutige Entscheidungen trifft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.