• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Abzeichen wird immer beliebter

06.03.2019

Garrel 1974 konnten in Garrel erstmals die Bedingungen für den Erwerb des Sportabzeichens erfüllt werden. Damals stellten sich neun Erwachsene der sportlichen Herausforderung. Was im Kleinen begann, hat erstaunliche Ausmaße angenommen. In den 45 Jahren haben über 23 000 Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder die Bedingungen erfüllt und dafür eine Urkunde nebst Nadel erhalten. Das berichtete Clemens Nording, der Obmann für das Sportabzeichen in Garrel, bei der Feier zur Verleihung der Urkunden für 2018. Er gehört zu den Gründungsvätern der Aktion.

Bei der Feierstunde in der Bürgerklause, zu der auch der stellvertretende Bürgermeister Rainer Hilgefort und die Ausschussvorsitzende Birgit Werner gekommen waren, überraschte er einen Teilnehmer besonders: Auf Rainer Schönig fiel die Wahl zum Sportler des Jahres 2018. Der Geehrte habe besondere Verdienste erworben, weil er die Mitglieder der DJK immer wieder zur Teilnahme anfeuere. Bei allen Abnahmeterminen sei er persönlich anwesend, um seine Freunde anzuspornen. In den vergangenen Jahren habe er durch sein Engagement über 100 Männer und Frauen zur Teilnahme animiert. Rainer Schönig hat die sportlichen Übungen elf Mal absolviert.

2018 legten 233 Erwachsene und Jugendliche die Prüfungen ab. Die Zahl könne deutlich höher sein, wenn sich alle Schulen der Gemeinde beteiligen würden. Derzeit würden nur zwei teilnehmen, die anderen hätten andere Schwerpunkte im Sportunterricht.

23 Familien stellten sich den Herausforderungen. Familie Anneken-Hinxlage trat gleich mit sechs Personen aus drei Generationen an: Großvater Franz-Josef, Mutter Melanie sowie die Kinder Emma, Jacob, Anton und Ludwig. 2017 gewann Garrel den Wanderpokal des Kreissportbundes für Familien. Er habe große Hoffnungen, dass dieser Pokal verteidigt werden könne, sagte Nording. Vier Gruppen mit 15 und mehr Teilnehmern traten an, sie können mit einer Auszeichnung durch den Kreissportbund rechnen. Teilgenommen haben die Lauftreffgruppe, die DJK-Fußballer, die Leichtathleten und die „Gold-Oldies“ (ehemalige Altherrenfußballer).

Wer das Sportabzeichen erwerben will, muss mindestens sechs Jahre alt sein. In Garrel wurde jetzt ein neuer Weg für Jüngere gefunden. Erstmals wurden 18 Mini-Sportabzeichen vergeben. Übungsleiterin Lena Japs bereitete die Jüngsten auf die Abnahme vor. Eine besondere Ehrung gab es für die vier ältesten Teilnehmer Hedwig Meyer, Adolf Exner, Gottlieb Bauck und Rolf Pütz.

Schon vier Jahre nach der ersten Abnahme 1974 wurden durch einen Multifunktionsplatz an der Sporthalle die Trainingsbedingungen erheblich verbessert. Aus der Bewegung ging dann auch die Leichtathletikabteilung des BV Garrel hervor. Jetzt hoffen die Sportler auf eine weitere Baumaßnahme. Die Hochsprunganlage sei 35 Jahre alt und nicht mehr für den Sportbetrieb tauglich.

Rainer Hilgefort und Birgit Werner wurde die Bitte mit auf den Weg gegeben, sich für eine neue Anlage einzusetzen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.