• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Duell der Oberligareserven geht an Hude/Falkenburg

19.11.2019

Garrel /Friesoythe Die Bilanz fällt sehr mager aus. Denn die Frauen aus Garrel und Friesoythe sowie die Männer aus Garrel kassierten ausnahmslos Niederlagen.

Handball, Landesklasse Frauen: HSG Hude/Falkenburg II - BV Garrel II 35:26 (18:13). So ist dies mit den Reserveteams, die manchmal zu Wundertüten werden. Trainerin Lena Marks vom BV Garrel weiß dies aus eigener Erfahrung und traf diesmal auf eine topbesetzte Mannschaft aus Hude/Falkenburg. „In dieser Besetzung ist die HSG für mich Topfavorit auf den Titel“, sagte Marks, die die Überlegenheit der HSG anerkannte.

So war Anja Wessels bei ihren 15 Treffern nicht zu stoppen. Auf der Gegenseite hatte Alisha Aumann einen „gebrauchten Tag“ erwischt. Allerdings hatten die Gästespielerinnen mit dem rutschigen Boden zu kämpfen, was die Niederlage aber nicht entschuldigt. Schon zur Pause war mit dem 18:13 die Sache geklärt, wobei sich Marks in Halbzeit zwei mehr Gegenwehr gegen die klare Niederlage gewünscht hätte.

BVG II: Bruns - Stolle (1), Hempen, Hülskamp (2), Meininger (2), Aumann (2/1), Gerken (4), Möller (7/5), Solomachin (4), Roelfes (2), Fehlinger (2).

HG Jever/Schortens - HSG Friesoythe 32:22 (17:13). „Auswärts können wir offenbar nicht“, sagte Trainer Stefan Stratmann. Ihm fehlten die Alternativen im Rückraum. Hinzu kam, dass die Abwehrleistung vor allem nach der Pause enttäuschte, die Anspiele an den Kreis nicht konsequent genug unterbunden wurden. So hielt der Gast bis zum 10:12 (21.) noch mit, doch zur Pause war die Partie fast schon und nach 40 Minuten mit dem 15:21 tatsächlich gegen die HSG und für die stark besetzten Gastgeberinnen entschieden.

HSG: Möller, Block - von der Heide, Kruse (4), Hilker (7), Maier, Plate, Kühn (4), Punke (4), Schulte, Kleimann (2), Budde (1).

Männer: VfL Oldenburg - BV Garrel 31:28 (16:13). Da Philipp Kettmann, der Vater eines Sohnes geworden war ebenso fehlte wie Fabian van Schaik, fehlten in der Endphase, als Garrel auf 26:28 herankam (55.) die Alternativen. Jonas Kettmann und Spielertrainer Michael Siemer mussten im Rückraum durchspielen und bekamen keine Entlastung. „Wir müssen hart arbeiten, am Kreis die Sperren besser setzen und mit der ersten und zweiten Welle gefährlicher werden“, legte Siemer die Aufgaben fest, wenn das Schlusslicht realistische Chancen auf den Klassenerhalt wahren will.

BVG: Tapken - Th. Grotjan (1), S. Grotjan, Wienken (3), J. Kettmann (13/4), Siemer (8/2), Kröger (1), Marks, Meyer, Endemann (2).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.