• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Zvonimir Ivankic schmecken die BVG-Zutaten

16.02.2019

Garrel Der Fußball-Bezirksligist BV Garrel überwintert als Tabellenvierter. Eine Platzierung, nach der es zu Beginn der Punktspielsaison Anfang August 2018 nicht ausgesehen hatte.

Der BV Garrel schlingerte seinerzeit. Trainer Marcel Wolff und sein Assistent Ingo Müller traten zurück. Der BVG verpflichtete Alket Zeqo als Nachfolger. Dessen Einstand verlief denkbar unglücklich. Er kassierte mit seinem neuen Team daheim gegen den SV Holdorf eine bittere 0:6-Klatsche. „Wenn man diese Anfangszeit in der Nachbetrachtung sieht, dann muss man sagen, sind wir stark zurückgekommen“, sagt Garrels Sportlicher Leiter Zvonimir Ivankic. Die Entwicklung der Elf in den vergangenen Monaten gefiel ihm ausgezeichnet. „Die Mannschaft hat einen guten Charakter und steht hundertprozentig hinter dem Trainer, der einen guten Job macht“, meint Ivankic.

Mannschaft und Trainer haben sich nach oben gepusht, so Ivankic. Dass es Anfangs beim BVG alles andere als rund lief, kann sich der erfahrene Ivankic nicht erklären, da die Mannschaft im Sommer 2018 erheblich verstärkt wurde. „Unsere anfänglichen Schwierigkeiten waren für mich eines der größten Rätsel in der Fußball-Bezirksliga“, sagt Ivankic.

Doch mittlerweile sieht die Garreler Fußballwelt wieder anders aus. Die Mannschaft befindet sich, obwohl ein Führungsspieler wie Andre Schöning verletzungsbedingt ausfiel, in der oberen Tabellenregion. Der Abstand auf Spitzenreiter Falke Steinfeld beträgt nur drei Zähler.

Aber Ivankic und seine Mitstreiter sind klug genug, jetzt keine Parolen auszugeben, um die eigene Mannschaft nicht unnötig unter Druck zu setzen. „Diesen Fehler werden wir nicht machen. Die Jungs sollen sich auf das Fußballspielen konzentrieren und versuchen, genauso diszipliniert zu agieren wie im alten Jahr, damit wir den vierten Platz festigen“, sagt Ivankic.

Ivankic weiß, dass man mit großen Worten keine Fußballspiele gewinnen kann. Sein Erfolgsrezept setzt sich aus anderen Zutaten zusammen. Fleiß, einer Topeinstellung und dem nötigen Quäntchen Glück. Das sind die Zutaten, die Ivankic schmecken. „Die Liga ist so verdammt ausgeglichen, dass es in diesem Jahr keinen Überflieger gibt. Deshalb müssen wir in jedem Spiel versuchen, alles zu geben. Denn die Konkurrenz schläft nicht.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.