• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sie läuft allen Männern davon

15.07.2019

Garrel /Hamburg Viele Zuschauer rieben sich beim Spreehafenlauf im Hamburger Stadtteil Veddel verwundert die Augen: Der Grund dafür kam aus Garrel. Christina Gerdes vom BVG sorgte für eine Premiere. Zum ersten Mal lief eine Frau als erste von allen Läuferinnen und Läufern ins Ziel ein. Sie hatte die 13-Kilometer-Strecke durch das Hafengebiet der Hansestadt in 48:05 Minuten zurückgelegt, zwölf Sekunden vor dem nächsten Läufer.

Logisch, dass das Interesse an ihr nach dem Lauf besonders groß war. Dabei wurden ihr auch ungewöhnliche Fragen gestellt: „Christina musste erstmal erklären, wo Garrel liegt. Das konnte sich keiner vorstellen“, berichtet Volker Herrmann, sportlicher Leiter der Leichtathletikabteilung beim BV Garrel. Er trainiert Gerdes gemeinsam mit Tim Jurich. Die Siegerin selber zeigt sich ganz bescheiden: „Es war ein kleines aber super organisiertes Event, und ich konnte so ein bisschen Werbung für den BV Garrel machen“, freute sich Gerdes nach dem Lauf.

Die Leistung in Hamburg bestätigt die zurzeit sehr gute Form der 24-Jährigen: Bereits bei den Deutschen Meisterschaften Mitte Juni erreichte sie über die 10 000-Meter-Distanz (25 Stadionrunden) Platz neun und pulverisierte zudem den bisherigen Kreisrekord, der seit 1986 Bestand hatte. Corinna Rusch lief die Strecke damals in 36:46 Minuten, Gerdes verbesserte die Zeit um knapp zwei Minuten auf 34:47 Minuten.

Bei den Niedersachsenmeisterschaften Ende Juni in Göttingen sicherte sich die Garrelerin zwei weitere Titel: Auf der 1500- sowie der 5000-Meter-Distanz ist sie die schnellste im ganzen Bundesland.

Damit, dass sie jetzt sogar schneller als die Männer ist, hat Herrmann jedoch nicht gerechnet: „Christina gehört zwar zu den Top Fünf in Deutschland, dass eine Frau jedoch als Erste von allen einläuft, ist sehr unüblich.“ Für den Erfolg trainiert Gerdes hart: „Bis zu neun Einheiten stehen jede Woche an“, sagt Herrmann.

Zu dem Wettbewerb ist die Läuferin ohne Trainer angereist. Da sie ohnehin unweit der Hansestadt – in Lüneburg – studiert, war die Anreise kurz. Bei welchen Wettbewerben Gerdes in diesem Sommer noch teilnimmt, werde sich laut Herrmann noch ergeben: „Es stehen auf jeden Fall noch einige Deutsche Meisterschaften an. Bei welchen Christina antritt, wird auch danach entschieden, wie ihre Form gerade ist.

Nils Coordes Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2052
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.