• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: BVB stellt ein sehr junges Team

15.10.2020

Garrel Die Dritte Handball-Liga Nord-West der Frauen startet an diesem Wochenende. Mit dabei ist der Aufsteiger BV Garrel nach einer einjährigen „Ehrenrunde in der Oberliga Nordsee“.

Und wieder wird Borussia Dortmund II, wie vor zwei Jahren am 14. September 2018, der Gast und Auftaktgegner zugleich an diesem Samstag (17 Uhr, Schulzentrum Garrel) sein. Damals siegte der Favorit aus Dortmund etwas glücklich 30:28, stieg der BVG anschließend in die Oberliga wieder ab. Ein böses Omen?

Der Kader

Tor Sina Röttger, Katarina Longo, Kimberly Becker. Rückraum Fiona Adam (Bergischer HC), Mia Bomnüter (beide rechts), Diana Nordberg, Hannah Kriese, Lotte Iker (alle Mitte), Lyna Schwarz, Mariuca Patru (links). Außen Nele Eckert (rechts), Julie Hafner, Catharina Althaus (beide links). Kreis Merle Albers, Finja Treue. Trainer Tobias Fenske. Co-Trainer Nils Wiedemann. Saisonziel Früh die Basis für den Klassenerhalt schaffen; die zahlreichen B-Jugendlichen in der Dritten Liga etablieren.

Muss nicht sein, denn die Gäste, die damals Dritter wurden und in der abgebrochenen Saison punktgleich hinter dem TV Aldekerk 07 Zweiter geworden sind, können mit der damaligen Mannschaft nicht mehr verglichen werden. „Wir sind sozusagen ein Ausbildungsbetrieb“, bringt es BVB-Trainer Tobias Fenske auf einen einfachen Nenner. Vor dieser Saison sind elf Spielerinnen in Richtung Erste und Zweite Liga gewechselt, zum Teil ins BVB-Bundesligateam, das trotz Spitzenreiter beim Abbruch nicht zum Deutschen Meister gekürt wurde.

Da Dortmund Handball-Leistungszentrum ist und mit einem Internat in der Nähe des Romberparks ausgestattet ist, durchlaufen hier viele Talente die Schulung. So wurde die B-Jugend 2017/18 Deutscher Meister und ein Jahr später die A-Jugend. „Wir wollen diesmal mit unserer Drittligamannschaft möglichst schnell die Basis für den Klassenerhalt schaffen und mit der B-Jugend und der A-Jugend im Wettbewerb um die Deutsche Meisterschaft möglichst erfolgreich sein“, sagt Fenske, der angesichts der enorm hohen Fluktuation im Kader die Vermutung nach Dritter (2019) Zweiter (2020) und nun Drittliga-Meister (2021?) für abwegig hält, zumal die Mannschaft nicht aufsteigen darf.

Dank Internat konnte das Team schon im Mai ins Training gehen, ab Juli begann die Hauptphase. Da sechs Spielerinnen erstmals in der Dritten Liga spielen werden, zeigte sich in Tests auch gegen gegen Zweitligisten schon, dass sich die völlig neue Mannschaft erst noch finden muss. Gegenüber dem BV Garrel hat der BVB II den großen Vorteil, fast mit dem kompletten Kader die Vorrunde zur Bundesliga der weiblichen Jugend A bestreiten zu können, die in Gruppe II hinter der HSG Bensheim/Auerbach (22:30-Niederlage) mit 6:2-Punkten die Runde der besten 16 Teams erreicht hat. Und da Spielerinnen ab dem Alter von 15 Jahren in der Dritten Liga eingesetzt werden dürfen, stellen die Gäste ein blutjunges Teams in Garrel.

Da sind die Spielerinnen wie Sina Röttger, Hannah Kriese Lotte Iker und Mariuca Patru mit ihren 18 oder 19 Jahren schon die Routiniers im Team.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.