• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: Ersatz soll Gegner zusetzen

04.11.2017

Garrel In Spiel eins nach dem Sprung auf Rang eins muss die Abwehr wie eine Eins stehen: Die Oberliga-Handballerinnen des als Tabellenführer in den achten Spieltag gegangenen BV Garrel wollen eine schwere Aufgabe bewältigen. Sie empfangen an diesem Sonntag um 17 Uhr den Tabellensiebten VfL Oldenburg III.

Wer nun denkt, dass die Tabellensituation eine klare Rollenverteilung nahelegt, sollte noch einmal genauer hinschauen: Zwar trennen die Mannschaften mehrere Plätze, aber der VfL hat genauso viele Minuspunkte wie die Garrelerinnen auf dem Konto, und zwar vier. Da die Oldenburgerinnen ein Spiel weniger bestritten haben, kommen sie auf 8:4-Zähler, während der BVG 10:4-Punkte auf dem Konto hat. Zudem hat der VfL zuletzt mit einem 35:26-Heimsieg gegen die HSG Wilhelmshaven gezeigt, dass mit ihm zu rechnen ist.

Allerdings könnte er diesmal leichter auszurechnen sein als zuletzt. Schließlich spielt das zweite VfL-Team ebenfalls am Sonntag ab 17 Uhr. Und da die Bundesliga-Reserve als Viertletzter der dritten Liga dringend Punkte braucht, dürfte Team III kaum Verstärkung bekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dennoch ist die Aufgabe für die Garrelerinnen keine leichte. Zumal sie geschwächt in die Partie gehen. Ein angerissener Meniskus zwingt Laura Mattke zu mindestens sechs Wochen Pause, und Lisa Noack ist erneut mit der Auswahl des Handballverbands Niedersachsen (HVN) unterwegs. Da das BVG-Talent diesmal wohl nicht mal eben zwischendurch anreisen kann, stehen Birgit Deeben nur neun Feldspielerinnen zur Verfügung. „Und auf Rechtsaußen sieht es richtig mau aus“, sagt die BVG-Trainerin.

Im Training hat sich Deeben umgeschaut, wer die vakante Position übernehmen könnte. Kandidatinnen sind Joseffa Baumann und Milena Markus, die beide schon auf der rechten Seite gespielt haben. Sie dürften dem Gegner als Ersatz auf der ungewohnten Position zusetzen. Und das ist vonnöten: Schließlich geht es in der Oberliga so eng wie lange nicht mehr zu. Tabellenführer Garrel (Stand: Freitagnachmittag) und das zehntplatzierte Team HSG Phoenix trennen nach sieben Spielen lediglich vier Punkte.

„Es kann fast jeder jeden schlagen. Das ist ein schönes Oberliga-Jahr“, sagt Deeben. Allerdings würde sie es nicht so schön finden, wenn am Sonntag der Siebte den Ersten (Stand: Freitagnachmittag) besiegen würde . . .

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.