• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Oberligist Garrel will sich oben behaupten

11.01.2020

Garrel Sie kommen aus dem Landkreis Harburg und wollen die Festung erobern: Die Oberliga-Handballerinnen des Tabellenfünften MTV Tostedt sind an diesem Samstag ab 17.15 Uhr der erste Gegner des BV Garrel im Jahr 2020. Genauer gesagt sind die Tostedterinnen Gast in der Festung. Schließlich hat der Spitzenreiter in dieser Saison bisher jedes Mal zu Hause dafür gesorgt, dass die Gegner mit leeren Händen heimfahren mussten. Und auch diesmal spricht einiges für einen Garreler Erfolg.

Hohe Beteiligung

So freut sich BVG-Trainerin Renee Verschuren, dass sie in dieser Woche nach langer Zeit mal wieder den kompletten Kader im Training hatte. „Die Pause hat uns gutgetan, einige der Spielerinnen konnten Krankheiten auskurieren“, berichtet Verschuren. So wird ihr an diesem Samstag wohl nur Isabel Gerken (Schulfahrt) fehlen.

Für die Garrelerinnen spricht aber nicht nur die eigene Bilanz und die gute Personalsituation: Die Tostedterinnen haben bisher fast ausschließlich zu Hause gepunktet. Auswärts kassierte das Tostedt-Team schon einige deutliche Niederlagen – gegen Werder Bremen II, den VfL Stade, den TuS Jahn Hollenstedt, die SG Friedrichsfehn/Petersfehn und zuletzt gegen den VfL Oldenburg III. Bei dem gab es am 4. Januar ein deftiges 20:35.

Aber auch die Garrelerinnen haben ja ihr letztes Spiel verloren, allerdings noch vor der Pause. Mitte Dezember gab es ein 25:28 bei Friedrichsfehn/Petersfehn. Das ist auch der Grund dafür, dass die Garrelerinnen zwar immer noch Erster, aber inzwischen punktgleich mit dem VfL Stade auf Rang zwei sind. Nur drei Tore trennen die beiden Mannschaften.

Entspannt ins Spiel

Allerdings gehe damit kein erhöhter Druck auf ihre Mannschaft einher, so Verschuren. „Die Tabellensituation sehen wir ganz locker, schließlich liegt noch die gesamte Rückrunde vor uns.“

Letztes Hinrundenspiel

Dennoch will Verschuren natürlich im letzten Hinrundenspiel Erster bleiben. Zwar weiß sie wenig über den Gegner, aber sie will ja eh „den Fokus auf uns behalten“. Der Schlüssel zum Sieg werde wieder eine starke Abwehr sein. „Wenn wir in der Abwehr gut zusammenarbeiten und unser Tempospiel aufziehen können, stehen unsere Chancen sicher nicht schlecht“, sagt die BVG-Trainerin. Zumal Lisa Noack erstmals nach ihrer vier Spiele andauernden Sperre wieder dabei ist.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.