• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: SV Höltinghausen unterliegt Vorwärts Nordhorn

02.04.2019

Garrel /Höltinghausen In der Handball-Landesklasse der Männer Weser Ems Nord kassierte die Mannschaft des BV Garrel eine hohe Niederlage. Die Garreler verloren beim Tabellenführer HG Jever/Schortens II 19:40. Die Frauen des SV Höltinghausen mussten ebenfalls eine Niederlage einstecken. Sie verloren ihr Landesliga-Spiel bei Vorwärts Nordhorn 24:26.

Frauen, Landesliga: Vorwärts Nordhorn - SV Höltinghausen 26:24 (11:11). Die gute Nachricht vorweg: Kerstin Wichmann, Heinz Sauerland und Betreuer Martin Felstermann werden auch in der neuen Saison beim SVH auf der Kommandobrücke stehen. Dies sagte Wichmann am Montag im Gespräch mit der NWZ. „Es macht uns große Freude, beim SV Höltinghausen zu arbeiten“, so Wichmann.

Doch nun die schlechte Nachricht: Der SVH kassierte in Nordhorn eine unnötige Niederlage. Für die Gäste wäre mehr drin gewesen, wenn sie im Abschluss ihren „Killerinstinkt“ aktiviert hätten. So verwarfen sie sechs Siebenmeter. Das Abwehrverhalten der Gäste stimmte dagegen. „Leider haben wir es nicht geschafft, unsere Qualitäten über die gesamte Spielzeit hinweg auszuspielen“, so Wichmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SVH: Reinke, Brinkmann, Lena Walter (2/1), Mattke (3), Brockhaus (9/3), Felstermann (2), Ebendt (1), Fangmann (3), Wienken (3/1), Greten, Sarah Walter (1).

Männer, Landesklasse: HG Jever/Schortens II - BV Garrel II 40:19 (21:8). Das 19:40 war für die Garreler die zehnte Saisonniederlage. „Das Spiel schleunigst abhaken und gut ist“, meinte Uwe Behrens vom BV Garrel. Bereits an diesem Freitagabend müssen sie wieder ran. Dann steht ab 20 Uhr das Heimspiel gegen die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II auf dem Programm.

Die HSG-Reserve ist, genau wie die zweite Mannschaft der HG Jever/Schortens, in der Spitzengruppe beheimatet. Grüppenbühren/Bookholzberg II ist Tabellendritter. Das Hinspiel im vergangenen November verloren die Garreler 26:30. Der BV Garrel befindet sich aktuell auf dem siebten Rang. Ein Sprung nach oben ist durchaus möglich. Schließlich hat der Sechste SG Friedrichsfehn/Petersfehn nur einen Punkt mehr auf dem Konto. Außerdem haben die Garreler bisher zwei Spiele weniger absolviert als die SG Friedrichsfehn/Petersfehn.

BVG: Tapken - Philipp Kettmann, Jannik Koopmeiners (3), Jan Behrens (6/2), van Schaik (2), Frerichs (2), Siemer (4), Bärlein (2), Endemann.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.