• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

LANDESLIGA BVG-H: Garrel II macht riesigen Schritt Richtung Klassenerhalt

24.03.2009

KREIS CLOPPENBURG Gute Stimmung in Garrel: Nach dem 23:22-Heimerfolg gegen GW Itterbeck stehen die jungen Landesliga-Handballerinnen von Trainerin Sabine Kalla vor dem Klassenerhalt. Dagegen hatten die Landesklasen-Handballerinnen des TV Cloppenburg (27:31-Niederlage bei Falke Steinfeld) und des SV Höltinghausen (22:24-Pleite bei BW Lohne) keinen Grund zum Jubeln. Und auch die Landesklassen-Handballer der HSG Friesoythe gingen leer aus. Das Team von Trainer Günter Witte verlor beim SV Quitt-Ankum mit 25:28.

Landesliga der Frauen

BV Garrel II - GW Itterbeck 23:22 (10:10). Unterhaltsame Partie mit Spannung bis zur letzten Sekunde: In der ersten Halbzeit zog Itterbeck kurzzeitig davon, was die Garrelerinnen nicht aus der Ruhe brachte. Noch vor der Pause glichen sie aus, um sich dann im zweiten Abschnitt selbst einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Diesmal glichen die Gäste aus, so dass alles auf eine spannende Schlussphase hinauslief.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

15 Sekunden vor Schluss – beim Stand von 22:22 – holte Simone Tönjes einen Siebenmeter heraus. Nun waren Nerven wie Drahtseile gefragt. Christiane Hüls, die zuvor schon drei Siebenmeter sicher verwandelt hatte, trat an und netzte zum wichtigen BVG-Sieg ein. „Toll, dass sie da die Verantwortung übernommen hat“, freute sich Kalla. „Wir hatten zu Beginn der Saison drei Gruppen, die inzwischen zu einer Mannschaft zusammengewachsen sind.“

BVG: Bruns - Hüls (6/4), Gerken (1), Wolff (2), Mitschker (5), Voßmann (2), Hogeback, Böhmann (1), Tönjes (1), Bischoff (4), Rolfes (1).

Landesklasse der Frauen

BW Lohne - SV Höltinghausen 24:22 (11:7). Der SVH zeigte im letzten Heimspiel der Saison in der ersten Hälfte eine laut Trainer Torsten Landwehr „katastrophale“ Leistung. „Ich bin doch ziemlich enttäuscht. Da wäre einfach mehr drin gewesen“, sagte Landwehr, der den SVH zusammen mit Wolfgang Roßberg trainiert.

In Halbzeit zwei gingen die Höltinghauserinnen, die auf Kerstin Wichmann verzichten mussten und mit Tatjana Hofmann und Sabrina Hohnhorst zwei angeschlagene Spielerinnen im Team hatten, zwar in Führung. Dann schlichen sich aber wieder technische Fehler ein, die Lohne nutzte, um schließlich alles klar zu machen.

Nach dem Spiel gab Landwehr bekannt, dass Melanie Grafe zur neuen Saison vom BV Garrel zum SVH zurückkehrt. Außerdem hätten außer Alexandra Brinkmann alle Spielerinnen für die neue Saison zugesagt. Steffi Behnken werde wegen ihrer Schwangerschaft erstmal nicht mehr zur Verfügung stehen.

SVH: E. Meyer, Brinkmann - Hohnhorst (3), N. Hilker (3), Klein (2), Böckmann (2), Niehaus, T. Hofmann (3), E. Hofmann (1), K. Meyer (9), Heyer (1), Lange.

Falke Steinfeld - TV Cloppenburg 31:27 (13:13). Die Cloppenburgerinnen vergaben kurz vor der Pause die Chance, ihre Führung mit einem Siebenmeter auf zwei Tore auszubauen. Stattdessen gingen sie mit einem 13:13 in die Kabine. In der zweiten Hälfte blieb das Spiel ausgeglichen (17:17, 19:19, 24:24). Dann konnte sich Steinfeld aber doch noch absetzen.

TVC-Coach Heinz Sauerland, der kurz vor Schluss eine Zwei-Minuten-Strafe kassiert hatte („Der Ball ist 15 Sekunden auf dem Boden rumgerollt, und es gab kein Timeout, da habe ich mich eben aufgeregt“) – war dennoch zufrieden. „Wir haben gekämpft und mannschaftliche Geschlossenheit gezeigt. Vor allem Friederike Strop hat ein gutes Spiel gemacht.“

TVC: Kröger, Münzebrock - Kurre (2), Strop (5), Raab (4), Pohlmann (5), Meyer, Tegeler (2), Göttgen, Bosmann (7), Bruns (2).

Landesklasse der Männer

SV Quitt Ankum - HSG Friesoythe 28:25 (12:10). Vor dem Spiel sprach schon einiges gegen die Friesoyther: Jörn Weinobst (Knieprobleme), Thomas Ording und Marcel Tuchscheerer (beide krankheitsbedingt) mussten kurzfristig absagen. So hatte die HSG nur einen Ersatz-Feldspieler dabei. Dennoch lief es bei den Gästen zunächst ordentlich. Nachdem die Gastgeber dann aber Heiner Robbers und Johannes Grumbd in Manndeckung genommen hatten, wurde es für die HSG immer schwerer. „Das hat doch ganz schön an den Kräften gezerrt“, sagte Trainer Günter Witte.

HSG: Sahir, Gradt - Robbers (9), Block (4), Woidke (1), Schwerdtfeger (4), Grumbd (2), Tiedeken (4), Hoffmann (1).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.