• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

„Cooler“ Kuhlen kocht Konkurrenz knallhart ab

18.09.2017

Garrel Das hatten wohl viele anders erwartet – und wohl auch erhofft. Aber der vor Jahren im Unfrieden beim BV Garrel ausgestiegene – und inzwischen wieder für die LG Braunschweig startende – Andreas Kuhlen hat sich am Sonnabend den Sieg im Hauptlauf über zehn Kilometer bei der zwölften Auflage des Garreler Freimarktlaufs gesichert. Nach vier flotten Runden auf der Freimarktsmeile durfte der mehrfache Niedersachsenmeister im Ziel die Arme hochreißen.

In der starken Zeit von 31:35 Minuten sicherte sich Kuhlen, der taktisch clever auf der Strecke überwiegend im Windschatten des zweiten Lokalmatadors Jens Nerkamp (PSV Kassel) gelaufen war, den prestigeträchtigen Sieg. Der lange verletzte Nerkamp zog seinen Vereinskameraden Tom Ring in der Zeit von 31:45 Minuten auf Rang zwei. Selber wurde der 28-jährige Student Dritter (31:36 Minuten) vor dem Oldenburger Läufer-Urgestein Georg Diettrich (32:05 Minuten), der in der Schlussrunde noch vergeblich attackiert hatte. Seine nächste persönliche Bestzeit feierte derweil der seit wenigen Wochen voll durchstartende und fast wöchentlich schneller werdende „Tobi“ Majewski als Gesamt-Achter (35:55 Minuten). Bruder Michael – 2016 noch Gesamtdritter – beließ es im „Wendeln-Anzug-Lable“ bei einem Dauerlauf und wurde 25. (38:55 Minuten). Der Banker wird an diesem Wochenende gemeinsam mit Kumpel Jan Knutzen (LG Lemwerder) beim Berlin-Marathon auf neue Bestzeit laufen.

Den Sieg in der Frauenkonkurrenz holte sich erwartungsgemäß die inzwischen für den Hamburger SV startende, gebürtige Resthausenerin Christina Gerdes (36:49 Minuten). Auf die Plätze kamen Maren Gieschen (LG Buntentor, 40:20 Minuten) und Annabel Handt aus Bösel (44:08 Minuten).

Insgesamt durften sich die Garreler Organisatoren bei erstaunlich guten äußeren Bedingungen über sage und schreibe 1193 Finisher freuen. Und Freude gab’s auch im Rennen über die Fünf-Kilometer-Strecke, die besonders starken Zuspruch fand. Lokalmatador Matthias Schütte rannte in der Zeit von 17:08 Minuten zum Sieg. Bei den Frauen drückten zwei Schülerinnen dem Lauf den Stempel auf. Vorjahressiegerin Annasophie Drees vom VfL Löningen musste sich diesmal Karolin Sophie Löffel vom Heidmühler SV knapp geschlagen geben. In einem Lauf, der der deutschen Spitzenklasse zuzuordnen war, blieb die Uhr für Löffel bei 18:24 Minuten stehen. Drees, die nach Aussage von Papa „Heini“ in zwei Wochen beim Cloppenburger Citylauf ihr Debüt über zehn Kilometer geben wird, benötigte ganze vier Sekunden mehr. Sie hatte auf der Schlussrunde vergeblich versucht, noch entscheidend zu attackieren.

Starke Ergebnisse gab’s vor rund 2500 Zuschauern auch in der Schülerkonkurrenz. Über die Distanz von 2500 Metern konnte sich unter dem Jubel der Zuschauer der Garreler Maik Hasler in der Zeit von 9:40 Minuten durchsetzen.

Ihre aktuelle Topform stellte die Sprint-Expertin Pia Focken diesmal auch über eine deutlich längere Distanz unter Beweis. Mit deutlichem Vorsprung lief die Gymnasiastin in der Zeit von 9:59 Minuten völlig unaufgeregt als Erste ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.