• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: Garrel feiert im Topspiel „gefühlten Sieg“

09.03.2020

Garrel /Stade Das Spitzenspiel der Oberliga Nordsee Frauen hat am Samstag keinen Sieger gefunden: Mit 25:25 (11:13) trennten sich der VfL Stade und der BV Garrel. Garrel feierte neben dem Punkt auch Melanie Fragge, die mit ihrem Tor in der letzten Aktion des Spiels das Remis sicherte.

Stade agierte in der bis unter das Dach vollen Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums vor eigenem Publikum in einer eng gestaffelten 6:0-Deckung. Aber auch der Spitzenreiter hatte sich perfekt auf den Tabellenzweiten und direkten Konkurrenten eingestellt. So sahen die Zuschauer zunächst eine wahre „Abwehrschlacht“.

Nach acht Minuten stand es gerade einmal 1:2. In der Folgezeit öffneten beide Mannschaften ihre Deckungsvarianten ein wenig und sorgten so für einige Räume. Doch auch nach einer Viertelstunde (4:4) kamen die Abschlüsse auf beiden Seiten meist aus den Rückräumen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit zunehmender Spielzeit wurde es zudem ein Duell der Torhüterinnen: Sowohl Garrels Julia Thoben-Göken als auch Stades Nicola Augustin machten beste Abschlüsse zunichte.

Fünf Minuten vor der Pause konnte sich Garrel erstmals ein wenig absetzen. Das schnelle Umschaltspiel der Gäste nach Ballgewinnen und die sicheren Würfe von Melanie Fragge und Lisa Noack sorgten für eine 13:11-Pausenführung des BVG.

Garrel kam deutlich frischer zurück auf die Platte. So zog der BVG nun sein Tempospiel auf. Stades Trainer Dennis Marinkovic reagierte auf den größer werdenden Abstand und brachte beim 15:19 (40.) eine siebte Feldspielerin.

Das Risiko des VfL-Übungsleiters zahlte sich aus. Seine Damen konnten 13 Minuten vor dem Ende erneut ausgleichen (20:20). Der Treffer läutete eine höchst spannende Schlussphase ein. Beide Mannschaften erhöhten nun abermals das Tempo und den Druck, beide Teams spielten fortan mit offenem Visier.

Garrel leistete sich in der Schlussphase einige technische Fehler und einfache Ballverluste, Stade bestrafte diese Fahrlässigkeiten nun gnadenlos. Vier Minuten vor Spielende führten die Gastgeberinnen mit 25:23. Stade hatte den BV Garrel am Rande einer Niederlage.

Aber die Grün-Weißen zeigten Moral und kämpften sich zurück. Lisa Noack traf eine halbe Minute vor Schluss zum 25:24. Garrel erkämpfte sich den Ball und setzte in den letzten Spielsekunden Melanie Fragge am Kreis in Szene. Fragge konnte nur durch ein Foul am Abschluss gehindert werden. Der fällige Siebenmeter war die letzte Chance des Tabellenführers auf einen Punkt.

Fragge selbst trat an und verwandelte sicher. Ihr 25:25 ließ bei den Gästen nun alle Dämme brechen. Der BV Garrel feierte das Remis und seine Matchwinnerin wie einen Sieg. „Wir haben uns nie aufgegeben, immer an uns geglaubt und weitergemacht. Den Punkt, der sich anfühlt wie ein Sieg, haben wir uns verdient“, resümierte Garrels Carina Janßen sichtlich erleichtert.

BV Garrel: Ribbe, Thoben-Göken, Jandt - Noack (7), Fragge (6/3), Janßen, Rühling (3), Meyer (2), Gerken, Brinkmann, Stolle (2), Fette (5), Frangen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.