• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Garrel versinkt nach Pleite im Mittelmaß

10.10.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des BV Garrel versinken im Mittelmaß. Die Bünger-Elf verlor am Sonntag gegen Lastrup 2:4. Derweil ist der SV Cappeln die positive Überraschung der Saison. Die Möller-Elf gewann in Bösel 2:0.

SC Winkum - SV Bethen 1:4 (0:1). Die Hausherren hielten zunächst gut mit. Nach einer Viertelstunde nahm Bethen aber das Heft in die Hand. Dennoch gab es in der 21. Minute eine turbulente Szene im Bether Strafraum. Der SVB-Torwart soll Winkums Björn Fresenborg im Strafraum umgerissen haben. Schiedsrichter Freerksen ließ jedoch weiterspielen. In der 35. Minute brachte schließlich Torjäger Florian Quaing, dessen Einsatz wegen einer Knieblessur lange fraglich gewesen war, die Gäste auf Kurs. Mit seinem zwölften Saisontor legte Quaing im zweiten Durchgang nach (53.). Dabei waren die Hausherren im zweiten Durchgang das bessere Team. So kam der SC durch Kroner verdient zum 1:2-Anschlusstreffer (73.). Die Wiemann-Elf war danach aber ein Inbegriff an Effizienz. Torsten Wiemann (76.) und Lukas Meyer-Schene (90.) machten kaltschnäuzig den Sack zu.

Tore: 0:1, 0:2 Quaing (35., 53.), 1:2 Kroner (73.), 1:3 Wiemann (76.), 1:4 Meyer-Schene (90.). Sr.: Freerksen (Peheim); SrA.: Hagen, Theilmann.

BV Garrel - FC Lastrup 2:4 (1:0). In der ausgeglichenen ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften zu ihren Möglichkeiten. Dank Michael Wilke-Runnebaum gingen die Hausherren mit der Führung in die Kabine (44.). Im zweiten Durchgang erwischten die Gäste den besseren Start. Thomas Rolfes (48.) und ein Eigentor von Andre Schweitzer (63.) sorgten für die Wende. Garrel machte danach Druck und lief in einen Konter: Hannes Heitmann sorgte mit dem 3:1 der Gäste für die Entscheidung. Zwar verkürzte Garrels spielender Co-Trainer Christian „Kiki“ Meyer noch einmal (83.). Aber Ralf Meyer machte in der Schlussminute vom Punkt aus alles klar (90., Foulelfmeter).

Tore: 1:0 Wilke-Runnebaum (44.), 1:1 Rolfes (48.), 1:2 Schweitzer (63., Eigentor), 1:3 Heitmann (67.), 2:3 C. Meyer (83.), 2:4 R. Meyer (90., Foulelfmeter). Sr.: Henke (Kneheim); SrA.: Kalvelage, Schrand.

SV Bösel - SV Cappeln 0:2 (0:2). Die Hausherren hielten in den ersten 20 Minuten gut mit. Danach brach ein individueller Fehler in der Hintermannschaft dem Aufsteiger das Genick. Paul Pstragowski ließ sich nicht lange bitten und netzte zur Cappelner Führung ein. Bösels Gerrit Osterloh hatte wenig später den Ausgleich auf dem Fuß, traf aber nur die Latte (35.). Stattdessen legte das Überraschungsteam der bisherigen Saison nach. Alexander Döpke erhöhte noch vor dem Pausentee (41.). Nach dem Seitenwechsel hatte der SVB optische Vorteile, aber kaum Chancen. Cappeln blieb durch Konter weiter gefährlich und fuhr einen ungefährdeten Dreier ein.

Tore: 0:1 Pstragowski (31.), 0:2 Döpke (41.). Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA.: Afken, Macke.

BV Essen - SV Thüle 4:1 (2:1). Nach schleppendem Beginn vergab Tobias Golak nach sieben Minuten die Chance zur Führung für die Gäste. Dann kam Essen auf. Während Julian Kochanowski in der neunten Minute noch am Thüler Keeper scheiterte, machte es Jan Grigoleit in der 20. Minute besser und besorgte die Essener Führung. Eine Viertelstunde später erhöhte Steffen Rump (35.). Aber auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten. Kurz vor der Pause war dann aber Tobias Golak per Heber erfolgreich (44.).

Im zweiten Durchgang kamen die Hausherren besser aus der Kabine. Florian Engelberg erhöhte nach einer Stunde. Schaubert brachte den verdienten Essener Heimsieg mit dem 4:1 unter Dach und Fach (70.). Thüle hatte Glück, nicht noch schlimmer unter die Räder gekommen zu sein.

Tore: 1:0 Grigoleit (20.), 2:0 Rump (35.), 2:1 Golak (44.), 3:1 Engelberg (60.), 4:1 Schaubert (70.). Sr.: Beuse (Kroge-Ehrendorf); SrA.: Abeling, Möhlmann.

VfL Löningen - BW Ramsloh 5:1 (1:1). Die Gäste erwischten den besseren Start. Nach einem Freistoß staubte Julian Kaiser im Nachschuss zur frühen Ramsloher Führung ab (3.). Nach dem Ausgleich durch Daniel Schrand durch einen sehenswerten Fernschuss riss der VfL das Spiel an sich (40.). Löningen übernahm die Regie und machte innerhalb von elf Minuten alles klar. Andre Schrandt (53.), Arthur Janzen (57., Foulelfmeter) und Hendrik Hoormann (64.) schossen die Risse-Elf klar in Front. Den Schlusspunkt setzte wiederum Torjäger Arthur Janzen (74.).

Tore: 0:1 Kaiser (3.), 1:1 Schrand (40.), 2:1 Schrandt (53.), 3:1 Janzen (57., Foulelfmeter), 4:1 Hoormann (64.), 5:1 Janzen (74.). Sr.: Siemer (Höltinghausen); SrA.: Miller, Hoge.

SV Molbergen - SV Gehlenberg 0:2 (0:1). Die Gäste ließen die ersatzgeschwächten Molberger kommen. Diese waren insbesondere im Abschluss harmlos. Gehlenberg agierte effizient und ging dank Rene Meemken in Führung (30.). Auch im zweiten Durchgang waren die Molberger spielbestimmend. Gegen gut sortierte Gäste fiel der Sommer-Elf aber wenig ein. Thomas Steenken machte schließlich per Konter alles klar (80.). Daran änderte auch die Ampelkarte, die Daniel Emken wegen wiederholten Foulspiels gesehen hatte (85.), nichts mehr.

Tore: 0:1 Meemken (30.), 0:2 Steenken (80.). Sr.: Schröder (Großenkneten); SrA.: Maskow, Linde.

Hansa Friesoythe II - SC Sternbusch 1:6 (1:2). Die Premiere von Hugo Rosenwinkel auf der Bank der Friesoyther Reserve ist gründlich misslungen. Bereits nach 180 Sekunden zappelte der Ball dank Viktor Katron zum ersten Mal im Hansa-Netz. Die Sternbuscher spielten danach aber zu lässig und ließen Friesoythe ins Spiel kommen. Michael Emken glich verdientermaßen aus (30.). Sternbusch legte den Schalter aber wieder um und ging durch David-Gary Corssen erneut in Front (32.). Nach dem Seitenwechsel machte Friesoythe dann richtig Druck – und lief ins offene Messer. Nach dem 1:3 durch Niklas Thoben war die Hansa-Gegenwehr gebrochen.

Tore: 0:1 Katron (3.), 1:1 Emken (30.), 1:2 Corssen (32.), 1:3 Thoben (57.), 1:4 Plaspohl (76., FE), 1:5 Thoben (80.), 1:6 Kalva (88., FE). Sr.: Coskun (Strücklingen); SrA.: Alberding, Lampe.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.