• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

LEICHTATHLETIK: Garreler Starter sammeln Medaillen beim Citylauf

21.10.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]KREIS CLOPPENBUR KREIS CLOPPENBURG/HG - Die 20. Auflage des Oldenburger Citylaufs bescherte dem Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord. Über 2000 Laufbegeisterte, davon etwa 1200 im Zehn-Kilometer-Hauptlauf, begaben sich auf die Strecke, die auf dem Wallring rund um die Oldenburger Innenstadt führte und nach einer 800 Meter langen Zielgeraden durch die Fußgängerzone auf dem Schlossplatz endete.

Wie in den Jahren zuvor war der BV Garrel mit einer starken Truppe mehrfach auf dem Siegerpodest vertreten. Bester Garreler auf der Fünf-Kilometer-Distanz war Raphael Looschen. Mit 18:58 Minuten gewann der Zwölfjährige deutlich die Schüler-B-Wertung und setzte sich in seiner Altersklasse an die zweite Position der niedersächsischen Jahresbestenliste. Den Kreisrekord, aufgestellt von Alan Meyer (SV Emstek) im Jahr 1998, verpasste Looschen lediglich um eine Sekunde. Für den talentierten Garreler, der auch ein guter Fußballer ist, war es der dritte Klassensieg in Oldenburg in Folge.

Platz sieben bei den B-Schülern belegte Jens Riethmüller in 22:16 Minuten (Bestzeit). Patrick Looschen, Raphaels ein Jahr jüngerer Bruder, steigerte seine Bestzeit ebenfalls und kam nach 20:20 Minuten ins Ziel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den zweiten Garreler Klassensieg sorgte Ina Tholen bei den B-Schülerinnen. Mit 22:21 Minuten lief auch sie eine niedersächsische Spitzenzeit. Platz sieben in dieser Altersklasse ging an Sarah Tangemann (25:17).

Im Hauptlauf über zehn Kilometer war Jens Nerkamp nicht nur der beste Garreler, sondern obendrein mit 35:31 Minuten auch der schnellste Läufer aus dem Kreis Cloppenburg. Allerdings reichte diese Zeit nicht zum Gewinn der B-Jugend-Wertung. In Markus Geiger (TSV Brendlorenzen) tauchte in Oldenburg überraschend der Fünfte der Deutschen B-Jugend-Meisterschaft über 3000 Meter (8:43,08) auf. Für den Läufer aus Nordbayern hatte sich die lange Anreise gelohnt: Mit 32:26 Minuten lief Geiger eine deutsche Spitzenzeit. Als Zweiter verwies Jens Nerkamp den Hattener Christian Geiger – nicht verwandt mit dem Sieger – auf Rang drei. In dieser enorm starken B-Jugend-Konkurrenz kam Patrick Einhaus in neuer Bestzeit von 37:22 Minuten als Sechster vor dem Vorjahressieger Peter Stelter (TSG Hatten-Sandkrug) ins Ziel.

Die Zeiten der weiteren Garreler: Werner Schumacher 45:34 (M 35), Matthias Schäfer 45:37 (M 40), Frank Langfermann 47:54 (M 35), Gerold Otten 48:21 (M 20), Dennis Riethmüller 49:31 (Schüler A), Matthias Hinrichs 49:52 (M30) 49:52, Petra Gardewien (W 30) 50:49 und über fünf Kilometer Karl-Heinz Riethmüller 23:54 (M 40).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.