• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball: Gastgeber geben nicht auf und erreichen Ü-48-Finale

10.03.2014

Cloppenburg Beinahe hätten die Gastgeber nicht selbst Gas geben und nur den Finalisten Tipps geben dürfen: Da sie aber nicht so schnell aufgeben, sind die Ü-48-Fußballer der SG Markhausen/Lindern am kommenden Sonnabend doch in der Hallen-Kreismeisterschafts-Endrunde in Markhausen dabei. Mit einem Zwischenspurt erreichten sie am Sonnabend – ebenfalls in eigener Halle – Platz vier und damit das Finalturnier. Sie treffen ab 13.45 Uhr in Gruppe B auf den VfL Löningen, den SC Sternbusch und den BV Garrel. Gruppe A bilden der SV Emstek, der BV Kneheim, der SV Höltinghausen und der SV Bethen.

Die Hausherren hatten in den ersten vier Spielen der Gruppe A gerade mal drei Punkte gesammelt. Mit Erfolgen gegen die SG Winkum/Evenkamp (4:0) und die SG Emstekerfeld/Cappeln (2:1) verdreifachte die SG Markhausen/Lindern ihre Punktzahl und verdrängte trotz einer 0:2-Niederlage gegen den SV Emstek den BV Essen noch von Rang vier.

Der war zwar mit der besseren Ausgangsposition – er hatte sechs Punkte geholt und dafür nur drei Spiele gebraucht – in den zweiten Vorrundenspieltag gegangen, hatte dann aber drei seiner noch vier ausstehenden Spiele verloren – teils sehr deutlich. So waren die SG und Essen am Ende punktgleich (9 Zähler), aber die SG konnte auf das klar bessere Torverhältnis verweisen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf den ersten drei Plätzen standen am Ende der Vorrunde die selben Mannschaften, die diese schon nach dem ersten Spieltag belegt hatten – allerdings in veränderter Reihenfolge: Der SV Emstek gewann in Markhausen alle seine vier Spiele und verbesserte sich mit insgesamt 19 Punkten von Gruppenplatz drei auf eins.

Dagegen musste der Titelverteidiger VfL Löningen, der mit blütenweißer Weste in den zweiten Spieltag gegangen war, Federn lassen. Er stand am Ende punktgleich mit dem Dritten SV Höltinghausen – beide hatten 16 Zähler auf dem Konto – auf Rang zwei. Neben Essen mussten der SV Altenoythe (7), die SG Winkum/Evenkamp (5) und die SG Emstekerfeld/Cappeln (0) die Segel streichen.

Auf den vier Qualifikationsplätzen der Gruppe B, deren Teams in Bösel zum abschließenden Vorrundenspieltag angetreten waren, hat sich nichts verändert. Der SC Sternbusch blieb ungeschlagen und verfehlte die volle Punktzahl nur wegen eines torlosen Unentschiedens gegen die SG Bösel/Thüle. 19 Punkte und 19:1 Tore reichten aber auch, um mit großem Abstand Gruppenplatz eins zu behalten und sich zu einem der Favoriten auf den Titel aufzuschwingen. Mit fünf bzw. sechs Zählern Rückstand folgten dem Cloppenburger Stadtteilclub der BV Kneheim und der BV Garrel nach Markhausen.

Kurzzeitig zittern musste dagegen der viertplatzierte SV Bethen, hatten doch die Routiniers der DJK Elsten noch einmal richtig aufgedreht. Sie waren als punktloses Schlusslicht der Gruppe in den zweiten Spieltag gegangen und hatten dann drei der noch vier ausstehenden Spiele gewonnen. Das reichte aber nur noch zum Sprung auf Platz fünf, Rang vier, den letzten Qualifikationsrang, behaupteten die Bether (11 Punkte).

Deutlich entfernt davon, sich ein Endrunden-Ticket zu sichern, waren der BV Varrelbusch (7) die SG Bösel/Thüle (6) und vor allem BW Galgenmoor (0).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.