• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Frauenfußball: FSG schießt sechs Tore und auf Platz zwei hoch

28.11.2017

Gehlenberg Dass sie in diesen regenreichen Tagen einen Gegner richtig nass machen konnten, hat ihnen einen Sprung in der Tabelle eingebracht: Die Fußballerinnen der FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf haben als eine von nur zwei Mannschaften der Frauen-Bezirksligen Mitte und Nord am Wochenende gespielt und sich deutlich durchgesetzt. Das Team der Trainer Werner Bruns und Siegfried Kleinau siegte am Sonntag mit 6:1 bei der SG Holdorf/Handorf-Langenberg und eroberte so den zweiten Platz der Staffel Mitte.

Sechs Punkte liegt die FSG hinter Spitzenreiter VfL Stenum und punktgleich vor der ein Spiel weniger aufweisenden SG Neuscharrel/Altenoythe. Auch die drittplatzierte DJK Bunnen, die einen Punkt weniger auf dem Konto hat, darf noch ein Nachholspiel bestreiten.

Während es für die SG Elisabethfehn/Harkebrügge, dem einzigen Vertreter des Landkreises Cloppenburg in der Bezirksliga-Nord-Staffel, laut Spielplan erst im Jahr 2018 weitergeht, sind in der Staffel Mitte noch Begegnungen aufs kommende Wochenende angesetzt. So will die DJK Bunnen am Samstag um 20 Uhr Fortuna Einen empfangen. Einen Tag später soll Einen, das nur einen Punkt von der Abstiegszone entfernt liegt, beim sechstplatzierten BV Cloppenburg II antreten (11 Uhr). Am Sonntag zur selben Zeit könnte das Spiel der FSG Gehlenberg-Neuvrees/Hilkenbrook/Rastdorf beim siebtplatzierten Post SV Oldenburg angepfiffen werden. Allerdings scheint doch sehr fraglich, dass am ersten Dezember-Wochenende tatsächlich gespielt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Gehlenbergerinnen würden wahrscheinlich gerne als Tabellenzweiter in die Winterpause gehen. Zumal sie aus dem bisher letzten Spiel des Jahres gute Erinnerungen mitnehmen dürften: In Holdorf hatte Lena Steenken die Gäste schon in der ersten Minute in Führung gebracht. Lina Hansen erhöhte in der 38. Minute, bevor Anna Kemper zum 1:2 traf (44.). Hansen (62., 89.), Isabelle Sommerer (66.) und erneut Steenken (72.) machten das halbe Dutzend nach der Pause voll.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.