• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

1. Kreisklasse: Gehlenberg steht als erster Aufsteiger fest

24.05.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Gehlenberg haben am Wochenende den Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht. Nach dem 6:1-Sieg gegen den SV Altenoythe II kann der Spitzenreiter nicht mehr von den Aufstiegsrängen verdrängt werden. Spannend geht es derweil weiter im Kampf um den zweiten Aufstiegsplatz zu. Der VfL Markhausen wahrte mit dem 2:1 im Spitzenspiel gegen den Tabellen-Zweiten aus Bösel seine Aufstiegschancen.

FC Wachtum - BV Neuscharrel 3:2 (0:1). Die Gäste präsentierten sich bissig und erspielten sich zu Beginn Feldvorteile. Der Führungs-Treffer durch Stefan Stammermann (35.) war daher folgerichtig. Wachtums Stefan Zumdohme hätte den Spielverlauf auf den Kopf stellen können. Der Stürmer verzog aber unbedrängt. Im zweiten Durchgang zunächst ein ähnliches Bild: Der BVN war das bessere Team und erhöhte durch Ludger Eilers (55.). Nach dem überraschenden Anschlusstreffer durch Esters (60.) kippte das Spiel dann aber. Neuscharrel war völlig von der Rolle, und es spielte nur noch Wachtum. So drehten Dennis Middendorf (87.) und Lars Hanneken (89.) die Partie in den Schlussminuten.

Tore: 0:1 Stammermann (35.), 0:2 Eilers (55.), 1:2 Esters (60.), 2:2 Middendorf (87.), 3:2 Hanneken (89.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Schirmer (Bevern).

TuS Emstekerfeld II - SV Harkebrügge 4:2 (1:1). Die erste Halbzeit war völlig ausgeglichen. Die Harkebrügger Führung durch Carsten Mennenga (10.) glich Machmud Husseini verdientermaßen aus (34.). Im zweiten Durchgang kamen die Hausherren besser ins Spiel. Andre Miller brachte die TuS-Reserve durch einen Doppelpack auf Kurs (46., 59.). Die Gäste steckten nicht auf und bissen sich ins Spiel zurück – Torsten Thomann traf zum 2:3 (78.). Der Konter, den Machmud Husseini zum 4:2 abschloss, brachte dann aber die Entscheidung (88.).

Tore: 0:1 Menning (10.); 1:1 Husseini (34.), 2:1, 3:1 Miller (46., 59.), 3:2 Thomas (78.), 4:2 Husseini (88.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen).

BV Bühren - BW Galgenmoor 3:2 (1:2). Die Zuschauer sahen einen guten Start beider Teams. Christoph Nemann brachte die Hausherren nach fünf Minuten in Front (5.). Zwei Minuten später glich Thomas Wunderlich aus. Danach brachten beide Teams dann allerdings kaum noch was zustande. Die Pausenführung der Blau-Weißen, für die Alexander Chramowich gesorgt hatte (45.), war glücklich.

Nach dem Pausentee war der BVB klar überlegen. Er tat sich aber lange schwer, weil er zu umständlich agierte. Die Gäste hielten trotz Unterzahl – Michael Stallmann hatte die Rote Karte wegen Beleidigung eines Gegenspielers (61.) gesehen – gut dagegen. Schließlich glich Christoph Nemann aber doch zum 2:2 aus (74.). Letztlich fuhren die Hausherren dank Hasan Kuzu (86.) einen verdienten Sieg ein, ohne jedoch wirklich zu überzeugen.

Tore: 1:0 Nemann (5.), 1:1 Wunderlich (7.), 1:2 Chramowich (45.), 2:2 Nemann (74.), 3:2 Kuzu (86.).

Sr.: Müller (Oythe).

SV Gehlenberg - SV Altenoythe II 6:1 (3:0). Die Hausherren waren von Beginn an das bessere Team und hatten mit den Gästen wenig Probleme. Sebastian Meyer brachte den Ligaprimus per Doppelschlag (15., 18.) früh auf Kurs. Nach dem 3:0 durch Marcello Ganfoud (20.) war die Messe bereits gelesen.

Die Gäste fanden offensiv kaum statt. Ihre sporadischen Konter waren ungefährlich. Dennoch erzielte Stefan Dumstorff kurz nach Wiederbeginn den Anschlusstreffer (50.). Danach spielte aber wieder nur der Spitzenreiter. Thomas Steenken (72.) und Marcello Ganfoud (76.) schraubten die Gehlenberger Führung weiter in die Höhe. Schließlich durfte sich in der Schlussminute sogar SVG-Torwart Dennis Bruns in die Torschützenliste eintragen: Er war per Foulelfmeter erfolgreich (90.).

Tore: 1:0, 2:0 Meyer (15., 18.), 3:0 Ganfoud (20.), 3:1 Dumstorff (50.), 4:1 Steenken (72.), 5:1 Ganfoud (76.), 6:1 Bruns (90.).

Sr.: Coskun (Strücklingen).

VfL Markhausen - SV Bösel 2:1 (2:1). In einem fairen Spitzenspiel hatten sich die Hausherren zunächst ein leichtes Chancenplus erspielt. So ging die frühe Führung durch Tobias Macke auch in Ordnung (5.). Die Gäste glichen aber bereits wenig später durch Christoph Niemöller aus (10.). Der SVB war anschließend feldüberlegen, erspielte sich aber kaum nennenswerte Chancen.

Dafür nutzte der VfL eine seiner Chancen: In der 32. Minute brachte Eduard Langlitz die Hausherren erneut in Führung. Diese ließen sich die Markhauser bis zum Schluss nicht mehr nehmen.

Tore: 1:0 Macke (5.), 1:1 Niemöller (10.), 2:1 Langlitz (32.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

SV Nikolausdorf - SV Emstek II 4:0 (3:0). Die Zuschauer sahen ein gutes Kreisklassenspiel. Die Hausherren waren das effizientere Team. Nikolausdorf erzielte in der ersten Halbzeit gleich drei Tore: Christoph Holzenkamp (10.), Manuel Timmerevers (25.) und Patric Niemann (41.) trafen.

Dennoch steckten die abstiegsbedrohten Gäste nicht auf. Allerdings war das Tor der Hausherren bis zum Ende wie vernagelt. Und Nikolausdorf machte durch Patric Niemann alles klar (70.). Dank der guten Chancenverwertung brachten die Hausherren den Sieg verdient unter Dach und Fach.

Tore: 1:0 Holzenkamp (10.), 2:0 Timmerevers (25.), 3:0, 4:0 Niemann (41., 70.).

Sr.: Luker (Gehlenberg).

SV Petersdorf - SV Evenkamp 5:0 (3:0). Die bereits abgestiegenen Evenkamper zeigten erneut eine desolate Vorstellung. Bereits nach 35 Minuten war die Partie entschieden. Thore Schlarmann (13., 35.) und Florian Schamberg (27.) hatten früh alles klar gemacht. Dabei hatten die Hausherren noch zahlreiche Hochkaräter vergeben. Im zweiten Durchgang nahm sich der SVP mit dem Toreschießen noch mehr zurück. Nur noch zweimal schlugen die Petersdorfer zu. Christoph Drees (63., FE) und Serhat Aktas (86.) machten den 5:0-Endstand perfekt.

Evenkamp war nur dadurch aufgefallen, dass Anneken wegen Meckerns die Ampelkarte gesehen hatte (65.). Letztlich konnten die Gäste froh sein, nicht zweistellig verloren zu haben.

Tore: 1:0 Schlarmann (13.), 2:0 Schamberg (27.), 3:0 Schlarmann (35.), 4:0 Drees (63., Foulelfmeter), 5:0 Aktas (86.).

Sr.: Meinerling (Barßel).

SC Sternbusch II - SW Lindern 1:3 (1:0). Carsten Stammermann sorgte im ersten Durchgang mit einem sehenswerten Freistoßtor für die Führung der Gastgeber (32.) – in einem Spiel, in dem sich zwei Teams auf Augenhöhe begegneten. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste immer stärker – und Artur Janzen glich aus (60.). Nun wurde die Defensive der Hausherren von Minute zu Minute unsicherer. Die Schwarz-Weißen nutzten dies eiskalt aus. Parwis Rahmani (75.) und Valentin Reimche (80.) schossen den Linderner Auswärtssieg heraus.

Tore: 1:0 Stammermann (32.), 1:1 Janzen (60.), 1:2 Rahmani (75.), 1:3 Reimche (80.).

Sr.: Feldhaus (Wardenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.