• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Gehlenberg überrollt FC Wachtum

05.04.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Gehlenberg haben am Wochenende einen Kantersieg gefeiert. Der Tabellenführer gewann das Heimspiel gegen den FC Wachtum mit 9:1.

SC Sternbusch II - SV Altenoythe II 1:1 (0:0). Die erste Halbzeit war ausgeglichen, Torraumszenen waren selten. Im zweiten Spielabschnitt wurde die Begegnung lebhafter. Beide Teams hatten gute Möglichkeiten. Doch aus dem Spiel heraus brachten sie nichts Zählbares zustande. Carsten Stammermann sorgte per verwandeltem Handelfmeter für die Sternbuscher Führung (72.). Henning Claßen vergab die Chance zum 2:0 (80.). So erzielten die Gäste doch noch den verdienten Ausgleich: Manuel Banemann schoss einen Foulelfmeter in der 85. Minute souverän ein.

Tore: 1:0 Stammermann (72., Handelfmeter), 1:1 Banemann (85., Foulelfmeter).

Sr.: Ostendorf (Bakum).

BV Neuscharrel - SV Harkebrügge 2:1 (1:0). Die Hausherren erwischten einen Blitzstart. Bernd Eilers hatte in der 2. Minute getroffen. Danach stand die kompakte BVN-Abwehr. Die Harkebrügger, die mit hohen Bällen operierten, taten sich schwer. Erst in der 67. Minute erzielten sie den Ausgleich. Lars Dannebaum hatte einen Foulelfmeter verwandelt (67.). Doch die Gäste brachten sich selbst um das Remis. Bernd Eilers bestrafte einen Harkebrügger Abwehrfehler mit dem 2:1 (87.).

Tore: 1:0 Eilers (2.), 1:1 Dannebaum (67., Foulelfmeter), 2:1 Eilers (87.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

SW Lindern - SV Nikolausdorf 4:3 (1:0). Die Hausherren waren im ersten Durchgang überlegen. Gleich dreimal trafen sie den Pfosten. Das 1:0 von Artur Janzen war zu wenig (37.). Den Start der zweiten Halbzeit verschliefen die Schwarz-Weißen. Alexander Lohrey drehte die Partie (52., 55.). Doch Lindern fing sich wieder und wendete das Blatt dank Andre Bangert (60.) und Artur Janzen (64.). Die Partie war fortan ausgeglichen. Nikolausdorf schoss durch Christoph Menke den verdienten Ausgleich (79.). Doch am Ende machte Artur Janzen den Unterschied. Nach einem Konter in der Schlussminute netzte der Angreifer zum 4:3-Endstand ein.

Tore: 1:0 Janzen (37.), 1:1, 1:2 Lohrey (52., 55.), 2:2 Bangert (60.), 3:2 Janzen (64.), 3:3 Menke (79.), 4:3 Janzen (90.).

Sr.: Wilken (Evenkamp).

BW Galgenmoor - SV Bösel 0:6 (0:2). In einem schwachen Spiel nutzten die Gäste ihre Möglichkeiten eiskalt aus. Bereits nach 60 Sekunden zappelte der Ball im Netz der Blau-Weißen. Julian Lammers hatte den Favoriten in Führung gebracht. Daniel Raker legte in der 25. Minute nach. Auch im zweiten Durchgang war das Spiel schlecht. Bösels Tore durch Christoph Niemöller (49.), Matthias Elsen (65.), Nikolai Müller (79.) und Daniel Raker (88.) waren die einzigen Höhepunkte.

Tore: 0:1 Lammers (1.), 0:2 Raker (25.), 0:3 Niemöller (49.), 0:4 Elsen (65.), 0:5 Müller (79.), 0:6 Raker (88.).

Sr.: Jansen (Garrel).

FC Wachtum - SV Gehlenberg 1:9 (0:6). Böse Klatsche für den FCW: Bereits nach knapp einer halben Stunde war die Partie entschieden. Rene Meemken (23., 27.) und Hannes Steenken (25.) hatten die Gäste innerhalb weniger Minuten in Front gebracht. Wachtum brach völlig ein. Daran änderte auch die Rote Karte für Gehlenbergs Hermann Rolfes wegen einer Tätlichkeit nichts. Kurz vor der Pause warfen die Gäste noch einmal den Turbo an. Hannes Steenken (43.), Thomas Steenken (44.) und Kevin Kaiser (45. FE) trafen im Minutentakt. „Wir sind aufgetreten wie ein Thekenmannschaft“, ärgerte sich Wachtums Trainer Frank Diekmann über die Leistung seines Teams.

Auch im zweiten Durchgang wurde es nicht besser. Gehlenberg ließ die Konsequenz im Abschluss vermissen. Deshalb legten Hannes Steenken (47.), Vitali Heidt (65.) und Marcello Ganfoud (75.) „nur noch“ drei Treffer nach. Marcel Vodde erzielte den Ehrentreffer der desolaten Wachtumer (81.).

Tore: 0:1 Meemken (23.), 0:2 H. Steenken (25.), 0:3 Meemken (27.), 0:4 H. Steenken (43.), 0:5 T. Steenken (44.), 0:6 Kaiser (45., Foulelfmeter), 0:7 H. Steenken (47.), 0:8 Heidt (65.), 0:9 Ganfoud (75.), 1:9 Vodde (81.).

Sr.: Grimm (Emstek).

TuS Emstekerfeld II - SV Emstek II 1:0 (0:0). Die Abwehrreihen dominierten das Spiel. Die Offensivbemühungen beider Teams blieben Stückwerk, Torchancen Mangelware. Die TuS-Reserve überzeugte in kämpferischer Hinsicht. Letztlich sorgte Kai Bramlage per Kopf für den Emstekerfelder Arbeitssieg (65.).

Tor: 1:0 Bramlage (65.).

Sr.: Bohlsen (Neuscharrel).

BV Bühren - SV Petersdorf 2:1 (0:0). Die ausgeglichene Partie war arm an Höhepunkten. In der 13. Minute verpasste Jens Sündermann die BVB-Führung. Kurz vor der Pause hätte Thore Schlarmann die Gäste in Front schießen können. Im zweiten Durchgang war mehr Tempo im Spiel. Zunächst vergab Oliver Kock eine 100-prozentige Chance. Danach markierte Christoph Nemann aber das verdiente 1:0 für Bühren (70.). Enrico Oertel gab prompt die passende Antwort (76.). Petersdorf kam nach dem Ausgleich stark auf, fing sich aber einen Treffer nach einem Konter ein: Oliver Kock hatte in der Schlussminute das goldene Tor erzielt.

Tore: 1:0 Nemann (70.), 1:1 Oertel (76.), 2:1 Kock (90.).

Sr.: Beuse (Kroge).

VfL Markhausen - SV Evenkamp 6:1 (3:1). Michael Röben brachte die Hausherren nach zehn Minuten in Front. Hendrik Wesselmann glich für die schwachen Gäste aus (20.). Nach einer viertelstündigen Unterbrechung – VfL-Spieler Michael Röben musste wegen einer Knieverletzung ins Krankenhaus (39.) – machte Tobias Macke kurz vor dem Pausentee das 3:1 (44.).

Im zweiten Durchgang schien den Gästen früh die Puste auszugehen. Der VfL hatte leichtes Spiel und legte dank Bernd Abeln (62.) und Stefan Bäker (78.) nach. Den Schlusspunkt setzte Niklas Hogertz (89.).

Tore: 1:0 Röben (10.), 1:1 Wesselmann (20.), 2:1 Langlitz (24.), 3:1 Macke (44.), 4:1 Abeln (62.), 5:1 Bäker (78.), 6:1 Hogertz (89.).

Sr.: Cording (Großenkneten).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.